Eigentlich war er abstinent

Nino de Angelo hat drei Bypässe am Herzen - aber will sich Alkohol nicht verbieten

Nino de Angelo hat sich nach sechs Monaten ohne Alkohol dazu entschieden, wieder mit dem Trinken anzufangen. Doch er wirkt reflektiert.

Deutschland - Der Schlagersänger Nino de Angelo (58) trinkt wieder Alkohol. Trotz seiner Gesundheitsprobleme möchte der 58-Jährige nicht auf den Genuss von Alkohol verzichten. Er ist im Gespräch mit Bild der Überzeugung: „Das Leben ist zu kurz, um auf die schönen Dinge des Lebens zu verzichten. Dazu gehören für mich nun mal ein guter Drink und eine edle Zigarre.“

SängerNino de Angelo
MusikrichtungSchlager
Durchbruch1983

Schlagerstar Nino de Angelo entscheidet sich nach Abstinenz für Alkohol im Leben

Angelo erklärt außerdem, wie es zu seinem Sinneswandel kam. Anfang des Jahres habe er aufgehört Alkohol zu trinken. Nach sechs Monaten Leben ohne Alkohol sei sein Resümee nun: „Nüchtern betrachtet war es besoffen doch besser!“ Das sei der Grund, warum er sich jetzt doch wieder das ein oder andere Glas Wein oder Gin Tonic erlaube.

Trotz seines Bewusstseins darüber, wie gesundheitsschädigend der Konsum von Alkohol ist, schaut der Interpret des Hits „Jenseits von Eden“ also wieder ins Glas. Anscheinend akzeptiert er das bewusst - wenn man sich seine Aussagen genauer ansieht. Denn Alkoholkonsum ist schließlich alles andere als gesundheitsfördernd So habe Nino de Angelo schon drei Bypässe am Herzen und leide unter der Lungenkrankheit COPD, berichtet er Bild.

Nino de Angelo: Schlagersänger möchte nach Abstinenz nicht auf Alkohol verzichten

Abstürze wie früher wolle der bekannte Schlagersänger aber vermeiden. Dafür sei ihm seine Karriere zu wichtig. Zum Ende des Gesprächs macht Nino de Angelo noch klar, dass er niemandem zum Trinken animieren möchte. Für ihn sei seine Art des Alkoholkonsums in Ordnung. Solange er nicht übertreibe (mehr News über Promis und TV bei RUHR 24).

Nino de Angelo hat sich dazu entschieden, wieder Alkohol zu trinken.

Erst vor Kurzem spricht auch Sophia Thomalla über das Thema Alkohol. In Deutschland ist Alkoholkonsum also sehr verbreitet. Im internationalen Vergleich gehört Deutschland zu den oberen zehn Prozent der Länder mit dem höchsten Konsum von Alkohol. Dabei kommen rund zehn Liter reiner Alkohol pro Kopf im Jahr durchschnittlich zusammen. Gesundheitlich sollte das Trinken von Alkohol nicht unterschätzt werden. So gibt es jedes Jahr um die 74.000 Todesfälle durch oder im Zusammenhang mit Alkoholverzehr.

Wer Probleme mit Alkohol und anderen Drogen hat, kann sich an die  Sucht & Drogen Hotline des Bundes wenden. Unter der Telefonnummer 01806 313031 bekommt man telefonische Beratung, Hilfe und Informationen zur Drogen- und Suchthilfe. Die Rufnummer ist anonym und zu jeder Tageszeit für 20 Cent pro Anruf erreichbar. Auch Angehörige von Betroffenen können sich dort melden.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media/Imago