Geburtstag von Kronprinzessin

Niederländische Königsfamilie verletzt erneut Corona-Regeln mit Party

Prinzessin Amalia
+
Prinzessin Amalia der Niederlande.

In den Niederlanden sollen sich Bürger derzeit wegen Corona höchsten mit vier Leuten zu Hause treffen. Die niederländischen Royals haben trotzdem groß gefeiert.

Den Haag (dpa) - In den Niederlanden ist die Empörung derzeit groß: Obwohl sich die niederländischen Bürger derzeit zu Hause nur mit maximal vier Personen treffen sollen, feierte die holländische Kronprinzessin Amalia in der vergangenen Woche ihren 18. Geburtstag mit einer großen Party.

Niederländische Königsfamilie verletzt erneut Corona-Regeln mit Party für Amalia

Die niederländische Königsfamilie hat erneut die Corona-Regeln verletzt: In den Niederlanden gilt derzeit wegen der angespannten Corona-Lage ein Abendlockdown. Zudem sollen die Holländer höchstens vier Personen zu Hause empfangen. Kronprinzessin Amalia der Niederlande habe in der vergangenen Woche aber mit rund 100 Gästen ihren Geburtstag gefeiert, berichtete «De Telegraaf».

Im Garten des Palastes soll die Königsfamilie in zwei Zelten gefeiert haben. Das Königshaus spricht dagegen offiziell von nur „21 Einladungen“. Alle Gäste seien außerdem geimpft gewesen und gebeten worden, sich zusätzlich zu testen. Wie Ministerpräsident Mark Rutte mitteilte, habe Amalias Vater, König Willem-Alexander, dennoch eine Fehleinschätzung eingeräumt. „Der König hat mich darüber informiert, dass es im Nachhinein nicht gut war, das so zu organisieren“, so der Politiker.

Trotz Corona: Königin Maxima und König Willem Alexander schmeißen große Party für Kronprinzessin Amalia

Es ist nicht das erste Mal, dass es die niederländische Königsfamilie nicht ganz so ernst genommen hat mit den Corona-Regeln. Im vergangenen Jahr flogen die holländischen Royals nach Griechenland, obwohl die Regierung alle Bürger ermahnt hatte, zu Hause zu bleiben (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Das Königspaar kehrte zwar nach großen Protesten schnell zurück, die beiden Prinzessinnen Amalia und Alexia (16) waren aber in Griechenland geblieben. Die Wut im Land war so groß, dass das Königspaar sich in einer TV-Ansprache entschuldigen musste. Die Popularität des Königshauses war danach auf einen Tiefpunkt gesunken. Mit dpa-Material.