Ein neues Gesicht

Karl-Theodor zu Guttenberg wird RTL-Moderator: „Wer will den noch sehen?“

Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg geht neue berufliche Wege beim TV-Sender RTL.

Köln – Die Reihe an Erneuerungen beim TV-Sender RTL reißt nicht ab. Neben zahlreichen neuen Programm-Highlights finden auch einige neue Gesichter den Weg zum größten Privatsender Deutschlands. Jetzt wurde bekannt gegeben, dass ein ehemaliger Bundespolitiker der Partei CSU als neuer Moderator tätig wird. Auf Instagram hagelt es bereits jetzt Kritik.

PersonKarl-Theodor zu Guttenberg
Alter 50 Jahre
ParteiChristlich-Soziale-Union in Bayern (CSU)

Ex-Politiker wird neuer RTL-Moderator: CSU-Politiker soll Doku-Reihe übernehmen

Wie der TV-Sender mitteilte, soll der Ex-Politiker, Karl-Theodor zu Guttenberg, zwei 90-minütige Docutainment-Sendungen moderieren. Dabei handele es sich laut RTL um High-End-Dokumentationen. Genaue Angaben zu den Inhalten der Dokus gibt der Sender noch nicht bekannt. Doch die Formate sollen lediglich als Streamingangebot auf der Plattform „RTL+“ zu sehen sein. Der Starttermin sei noch für dieses Jahr geplant.

Eigentlich ist der 50-Jährige von Haus aus Jurist. Doch nach seiner politischen Karriere im Bundestag von 2002 bis 2011 beginnt er mit einem Moderationsjob bei RTL einen neuen Karriereweg. Auch bei der Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ gibt es Gerüchte um ein neues Gesicht im Moderationsteam.

Ex-Politiker wird neuer RTL-Moderator: Karl-Theodor zu Guttenberg und seine Vergangenheit in der Politik

Der CSU-Politiker, Karl-Theodor zu Guttenberg, war im Jahr 2009 für einige Monate Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und im Anschluss bis März 2011 Bundesminister der Verteidigung. Seine Amtszeit hat er aufgrund eines Plagiatsskandals frühzeitig beendet. Dabei wurde ihm vorgeworfen, dass er in seiner Doktorarbeit von anderen Veröffentlichungen abgeschrieben habe (mehr News zu Promis und TV bei RUHR24).

Karl-Theodor zu Guttenberg wird neuer Moderator bei RTL.

Die Plagiatsaffäre führte letztlich dazu, dass ihm der Doktortitel von der Universität Bayreuth aberkannt wurde. Der Ex-Politiker hat in Folge öffentlicher Kritik seitens der Medien und Politik alle politischen Ämter niedergelegt und ist mit seiner Familie in die USA umgezogen.

Ex-Politiker als neuer RTL-Moderator: Instagram-Nutzer kritisieren die Entscheidung des Senders

Nachdem der Instagram-Account der RTL-Streamingplattform „RTL+“ die Meldung veröffentlicht hat, gab es von einigen Zuschauern Kritik. Kommentare wie „Wer will den noch sehen?“ oder „Eventuell kann er ja über Plagiate berichten“ stehen unter dem Beitrag. Ob die Docutainment-Reihe mit zu Guttenberg bei „RTL+“-Zuschauern gut ankommt, wird sich in Zukunft zeigen.

Rubriklistenbild: © Christoph Hardt/Panama Pictures/Imago; Christophe Morin/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24