Sendung bei Prime Video

Toter Mirco Nontschew bei „LOL“: Größte Hoffnung der Fans wird nicht erfüllt

Mirco Nontschew stand vor seinem Tod für die dritte Staffel von „LOL“ vor der Kamera. Die ersten beiden Folgen wurden nun auf Prime veröffentlicht.

Berlin – Mirco Nontschew (†52) gehört zu den Comedians und Comediennes, die in der dritten Staffel von „Last One Laughing“, kurz „LOL“, mit von der Partie sind. Moderiert wird der Spaß wie auch schon in den ersten beiden Staffeln von Michael Bully Herbig (53). Veröffentlicht wurden bislang (Stand 16. April) zwei von sechs Episoden auf der Streamingplattform Prime Video von Amazon.

NameMirco Nontschew
Geboren29. Oktober 1969, Ost-Berlin
Verstorben3. Dezember 2021, Lankwitz, Berlin
Größe1,83 m

Mirco Nontschew bei „LOL“: Vorsicht Spoiler – so lief es für den Comedian in der Sendung

Gleich in seinen ersten Momenten der ersten Folge zeigt Mirco Nontschew, womit seine Konkurrenten mit ihm bei „LOL“ aushalten müssen. Während er im Aufzug steht, gehen seine bekannten Geräusche und Gesichtsausdrücke los. „Ich bin im Kampfmodus“, kündigt er dabei schon an.

Schon vor dem Start der dritten Staffel von „Last One Laughing“ schwärmte seine ehemaligen Wegbegleiter von Mirco, wie beispielsweise auch Carolin Kebekus (41). Als die Stars der Sendung ihn schließlich aus dem Aufzug steigen sahen, verflog die Freude allerdings. Das Ziel der Show heißt schließlich, nicht zu lachen – mit Mirco Nontschew im Raum eine schwere Aufgabe.

Mirco Nontschew bei „LOL“: Comedian liefert in Folge eins eine tolle Show

Das hat der Comedian gleich in den ersten Sekunden bewiesen, als er laut sang, verschiedene Geräusche zum Besten gab und seine allseits bekannte Gesichtsakrobatik präsentierte. Er war es auch, der zuerst den Gong schlug – ein Zeichen dafür, dass alle zusehen müssen, während einer der Stars eine Show abzieht.

Im lila Anzug, ausgestattet mit Perücke und Schnurrbart singt er vor sich hin und packte anschließend auch noch eine Panflöte aus. „Da dann nicht lachen zu dürfen, das ist nicht okay“, resümierte Hazel Brugger (28) den Auftritt ihres verstorbenen Kollegen, über dessen Todesursache es ein Hin und Her gibt.

Mirco Nontschew: Comedian fliegt bei „LOL“ als erster raus

Ganz glattgelaufen ist es für Mirco Nontschew aber leider nicht. Vorsicht Spoiler: Er verlor gleich in der ersten Folge sein erstes Leben. Viel besser ging es in Folge zwei leider nicht weiter. Christoph Maria Herbst (56) sorgte für das zweite Lächeln seines Kollegen und so schied Mirco tatsächlich als erster aus und darf in den kommenden Folgen neben Moderator Michael Bully Herbig zusehen und lachen, was das Zeug hält (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

Die Teilnehmer der dritten Staffel „LOL - Last One Laughing“

In der Vorschau auf die nächsten Folgen konnte man aber sehen: Der Gastgeber schickt Mirco Nontschew noch einmal rein, um seine Show abzuziehen und die Kollegen zum Lachen zu bringen. Ganz vorbei ist sein letzter Auftritt also noch nicht. Zuschauer dürften aber enttäuscht sein – es gab die leise Hoffnung, dass der Comedian zum Abschied die Staffel sogar gewinnt.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Raimund Müller