Abschied

„Wer wird Millionär“ fällt wochenlang aus: Warum RTL Jauch in die Pause schickt

Die RTL-Sendung „Wer wird Millionär“ wird für mehrere Wochen nicht ausgestrahlt. Der TV-Sender hat allerdings bereits für Ersatz gesorgt.

Dortmund – Jeden Montagabend läuft auf RTL die beliebte Quiz-Show „Wer wird Millionär“ mit Moderator Günther Jauch (66). Doch Fans müssen nun für einige Wochen auf ihren Rate-Abend verzichten. Als Ersatz übernimmt Liebes-Kupplerin Inka Bause (53).

Sendung Wer wird Millionär
Sender RTL
ModeratorGünther Jauch (66).

RTL schickt „Wer wird Millionär“ in die Pause und Inka Bause übernimmt

Wer am Montag (10. Oktober) um 20.15 Uhr bei RTL eingeschaltet hat und „Wer wird Millionär“ schauen wollte, der wurde bitter enttäuscht. „Wer wird Millionär“ wurde schon vor kurzem aus dem Programm gekickt, aber jetzt verschwindet die Show für längere Zeit von der Bildfläche. RTL schickt die Sendung nämlich in die Herbstpause, wie desired berichtet. Das Programm wird nun stattdessen mit der 18. Staffel der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ gefüllt.

Statt Günther Jauch, der vor kurzem Opa geworden sein soll, wird also nun Inka Bause die Moderation am Montag-Abend übernehmen.

Günther Jauch geht mit „Wer wird Millionär“ in die Pause.

Anstelle von kniffligen Fragen und unterhaltsamen Gesprächen zwischen Jauch und den Kandidaten müssen die Zuschauer laut desired bis Mitte November mit liebestollen Bauern vorliebnehmen.

RTL schickt „Wer wird Millionär“ in die Pause – „Bauer sucht Frau“ übernimmt

Die 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ist somit immer montags bei RTL zu sehen. Das Format ist immer noch dasselbe: Inka Bause führt die 12 liebeshungrigen Teilnehmer beim Scheunenfest erstmals zueinander. Nach einer kurzen Kennenlernrunde mit Geschenktütchen und Einzelgesprächen geht es auch schon an die frische Landluft (mehr News zu Promis und TV bei RUHR24).

Doch zwei der Bauern konnten laut RTL in diesem Jahr nicht beim Scheunenfest dabei sein. Pferdewirtschaftsmeisterin Loretta (32) und Rindermastwirt Maik (30) lernen ihre auserwählten Schätze direkt auf dem eigenen Hof kennen.

Rubriklistenbild: © S. Gabsch/Future Image/Imago