RTL sucht nach Neubesetzung

Michael Wendler als neuer Juror bei DSDS? Jetzt äußert sich der Schlagersänger zu den Gerüchten 

Michael Wendler erklärt auf Instagram, dass er kein Teil der DSDS-Jury sein wird.
+
Michael Wendler erklärt auf Instagram, dass er kein Teil der DSDS-Jury sein wird.

Nach dem Eklat rund um den Rausschmiss von Xavier Naidoo aus der Jury von DSDS, sucht RTL nun nach einem Nachfolger. Ein Name fällt dabei immer wieder.

  • Seit vergangener Woche ist der vierte Stuhl am Jurypult von DSDS leer.
  • Der Sender RTL feuerte das eigentliche Jurymitglied Xavier Naidoo nach einem fremdenfeindlichen Lied aus der Jury.
  • Nun soll der Juryplatz bei "Deutschland sucht den Superstar" neu besetzt werden.

Update, Freitag (20. März), 9.30 Uhr: Köln - In der Castingshow gibt es eine Überraschung. Denn der Platz neben Dieter Bohlen ist nun besetzt, allerdings nicht von Michael Wendler.

Mit Florian Silbereisen steht nun der Neue in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) für die Live-Shows als Nachfolger von Xavier Naidoo fest. Das bestätigt RTL offiziell in einer Pressemitteilung.

Ursprungsmeldung, Dienstag (17. März), 13.59 Uhr: Der vierte Platz am Tisch der DSDS-Juroren ist frei geworden und es bahnt sich die Sensation an: Könnte etwa Michael Wendler (47) der neue Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL werden? Jetzt äußert sich der Schlagersänger zu den Gerüchten, berichtet RUHR24.de*.

Xavier Naidoo wurde nach fremdenfeindlichen Video von RTL aus der Jury von DSDS geworfen

Vor wenigen Tagen kam es zum Eklat bei RTL. Xavier Naidoo (48) veröffentlichte mehrere kurze Videos*, in denen er sich fremdenfeindlich äußerte. Später wies er die Vorwürfe von sich - um dann einen Tag später ein weiteres Video zu veröffentlichen, in dem Xavier Naidoo die Umweltbewegung "Fridays for Future" mit dem Antichristen verglich. Der TV-Sender zog nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des ersten Videos die Notbremse und verlangte von dem 48-Jährigen eine Erklärung für die rassistischen Äußerungen.

Doch diese bekam RTL nicht. Die Konsequenz: Der Sender schmiss den Sänger unverzüglich aus der DSDS-Jury. Vergangenen Samstag (14. März) war sein Platz am Jurypult leer. Doch nun soll dieser neu besetzt werden. Hoch im Kurs steht dabei der Schlagersänger Michael Wendler.

Jetzt äußert sich Dieter Bohlen zu den Gerüchten um Michael Wendler als DSDS-Juror

Dieter Bohlen (66) kündigte bereits an, dass am Samstag (21. März) bereits eine vierte Person Teil der Jury sein wird. Wer das sei, wolle er aber noch nicht verraten. Wie die Bild erfahren haben soll, soll das Michael Wendler sein. Er könnte als einmaliger Gastjuror oder bis zum Ende der laufenden Staffel von Deutschland sucht den Superstar dabei sein, obwohl die Live-Shows von DSDS und Let's Dance auf RTL wegen des Coronavirus in NRW kurz vor einer Absage standen.

Kurz darauf ruderte Dieter Bohlen doch wieder zurück. "Der vierte Jurorenplatz ist noch nicht vergeben. Einen Juror wie Michael Wendler wird es bei mir nicht geben." Auch der Schlagerstar selbst äußerte sich auf Instagram zu den Gerüchten um seinen neuen Platz in der DSDS-Jury.

Michael Wendler löst auf Instagram die Gerüchte um seinen neuen Job als DSDS-Juror auf

Er schrieb zu den Gerüchten in seiner Story: "Ich helfe immer gerne. Aber ich werde am Samstag nicht in der Jury von DSDS sitzen." Scheint, als ob die Entscheidung um einen neuen Experten in der Jury bei DSDS noch offen steht. Das bestätigt auch RTL gegenübert-online.

Michael Wendler erklärt auf Instagram, dass er kein Teil der DSDS-Jury sein wird.

"Wie wir weitermachen, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Bislang ist der vierte Jurorenplatz noch nicht vergeben", so der Sender. Es sieht so aus, als ob sich die Fans des Gesangswettbewerbs daher noch bis Samstag (21. März) gedulden müssen, um zu wissen, wie es nun mit der Jury weitergeht.

"Deutschland ohne Superstar" findet auf RTL wegen des Coronavirus ohne Publikum statt

Das können sie allerdings auch nur hinter dem Fernseher machen, denn wegen des Coronavirus (alle Entwicklungen in NRW im Live-Ticker)* wird die Liveshow ohne Publikum in den RTL-Studios in Köln aufgenommen. Wie lange das Publikum noch von zu Hause ihren Favoriten anfeuern müssen, ist noch unklar. Aqua

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema