Alter Account, neuer Inhalt

Michael Wendler zurück auf Instagram: Wieso war das trotz Sperrung möglich?

Michael Wendler feierte sein Comeback auf Instagram. Dort wurde er aber bereits gesperrt. Wie konnte er sich einen neuen Account machen?

Deutschland – Damit haben vermutlich die Wenigsten gerechnet: Michael Wendler (50) war zurück auf Instagram. Zwei Jahre war der Schlagersänger von der Plattform verschwunden – weil Instagram ihn wegen seiner Corona-Verschwörungstheorien sperrte. Doch woher kam überhaupt der neue Account?

Michael Wendler wurde 2020 wegen Corona-Verschwörungstheorien bei Instagram gesperrt

Instagram kann Accounts unter bestimmten Umständen sperren. Dazu gehört unter anderem das Verbreiten von pornografischen oder verstörenden Inhalten, Hass oder Falschrede. Letzteres war bei Michael Wendler der Fall. Er veröffentlichte im Jahr 2020 diverse Corona-Verschwörungstheorien. Solange, bis die Plattform ihn sperrte (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Am 26. Dezember 2022 kündigte Michael Wendler sein Comeback auf Instagram an und auch Ehefrau Laura Müller (22) teilte bereits das erste veröffentlichte Foto auf dem Account. Dieses zeigt das Ehepaar glücklich vor dem Weihnachtsbaum – ein aktueller Schnappschuss.

Michael Wendler nutzt auf Instagram den alten Account von seinen Hunden Tiger und Smoke

Doch die Freude von Michael Wendler über den neuen Account wird vermutlich nur kurz gehalten haben. Wenige Stunden später wurde dieser bereits wieder gesperrt. Gebannt ist eben gebannt. Doch der (mittlerweile gelöschte) Account war bei genauerer Betrachtung gar nicht so neu. Denn dieser war der „alte“ Account von Tiger und Smoke, die beiden Hunde des Paares.

Diese hatten bis vor wenigen Tagen einen eigenen Instagram-Account, der immer wieder neue Fotos und Videos der beiden präsentierte. Hund Tiger hat bereits erste Kooperationen mit Firmen gehabt – auch wenn diese Firmen sehr fragwürdig waren. Dieser Account wurde anschließend umgewandelt und war für kurze Zeit der neue Account von Michael Wendler.

Michael Wendler könnte bei Instagram-Verifizierung Probleme bekommen

Besonders bei den markierten Bildern, also die Bilder, wo andere Leute den Account markiert haben, ließen sich doch noch einige Fotos und Videos von Hunden finden. Ein klarer Hinweis, welcher Account das vorher war. Aber ist das so einfach möglich?

Theoretisch ja, denn den Account-Namen und das Profilbild darf man einfach so ändern. Auch die Einstellung als Business Konto bedarf keinerlei Sichtung von Instagram an sich. Das wird erst passieren, wenn Michael Wendler eine Verifizierung, also den blauen Haken, beantragt.

Ein blauer Haken auf Instagram bedeutet, dass der Account verifiziert ist. Er ist also von Instagram gesichtet und als „echt“ eingestuft worden. Wichtig ist das vor allem für Promis und Medienhäuser.

Bei der Verifizierung muss Michael Wendler ein offizielles Dokument, beispielsweise den Ausweis, bei Instagram einreichen. Ein Mitarbeiter schaut sich dann das Profil an, vergleicht das Profil mit den Ausweisdaten und gibt anschließend den blauen Haken frei.

Michael Wendler veröffentlichte private Einblicke vom Alltag mit Laura Müller

Da Michael Wendler allerdings auf einer Sperr-Liste steht, bekommt er den blauen Haken nicht und sein Profil würde dann erneut gesperrt werden. Ob das hier auch der Fall war, ist nicht bekannt. Normalerweise dauert der Verifizierungs-Vorgang circa 30 Tage. Wahrscheinlicher ist daher, dass Hater den Account von Michael Wendler an Instagram gemeldet hat.

Denn wie wir wissen: Michael Wendler darf eigentlich keinen Account bei Instagram haben. Auch, wenn er keine Corona-Verschwörungstheorien geteilt hatte, sondern nur private Einblicke aus seinem Alltag mit Laura Müller. Nach nicht mal 12 Stunden hat Instagram umgehen reagiert: Der Instagram-Kanal von Michael Wendler ist wieder Geschichte.

Rubriklistenbild: © Revierfoto/Imago

Mehr zum Thema