„Höhle der Löwen“

Michael Ballack stellt bei “Die Höhle der Löwen“ Doping für Pflanzen her

Michael Ballack ist bei „Die Höhle der Löwen“ dabei und will Geld für das Start-up „Lucky Plant“.

Walsrode/Köln – „Die Höhle der Löwen“ startet am 4. April auf Vox in seine elfte Staffel. In einer der neuen Episoden wird auch der ehemalige Nationalspieler Michael Ballack (45) als Gründer vertreten sein. Er hat das Start-up „Lucky Plant“ im Gepäck, bei dem er als Hauptgesellschafter mit an Bord ist.

NameMichael Ballack
Geboren26. September 1976 (Alter 45 Jahre), Görlitz
EhepartnerinSimone Ballack (verh. 2008_2012)
Größe189 cm

„Die Höhle der Löwen“: Michael Ballack will Investoren mit „Bio-Doping“ ködern

Bei dem Start-up „Lucky Plant“ handelt es sich nicht etwa um ein Unternehmen, welches biologische Doping-Mittel herstellt. Stattdessen geht es um Brause-Tabletten für Pflanzen. Wie Bild berichtet, lässt sich das Pflanzenstärkungsmittel in der Gießkanne in Wasser auflösen und versorgt das geliebte Grün anschließend mit allem, was es braucht.

Ein weiterer Vorteil ist der, dass die Tabs nur natürliche Wirkstoffe enthalten und deshalb keine Gefahr für Kinder oder Haustiere darstellen. Das Unternehmen soll im Jahr 2018 gegründet worden sein. 40,5 Prozent soll sich Michael Ballack gesichert haben. Als Hauptgesellschafter wird er somit auch bei „Die Höhle der Löwen“ auftreten.

Michael Ballack bei „Die Höhle der Löwen“: Das steckt hinter seinem Plan

Warum muss ein ehemaliger Nationalspieler um Geld bei „Die Höhle der Löwen“ bitten? Die Frage ist schnell und leicht beantwortet. Einerseits kann sich Michael Ballack dadurch die Hilfe eines erfahrenen Investors sichern, der nicht nur mit Geld, sondern mit Know-How einsteigt (mehr News über Promi & TV auf RUHR24 lesen).

Zudem spart der ehemalige Spieler von Bayer 04 Leverkusen auch eigenes Geld, in dem er Kapital eines Investors hinzuzieht. Eine große Rolle spielt aber sicher auch die Sendung an sich. Dort gezeigt Produkte werden auf einen Schlag einem breiten Publikum bekannt. Mit wenig Aufwand schafft man auf diese Weise viel Aufmerksamkeit für sein Unternehmen.

Michael Ballack hat ein zweites Unternehmen in der Hinterhand

Wann genau die Episode mit Michael Ballack und „Lucky Plant“ ausgestrahlt wird, ist noch unklar. Vox schickt die Investoren Ralf Dümmel (55), Nico Rosberg (36), Dagmar Wöhrl (67), Nils Glagau (46), Judith Williams (50), Georg Kofler (64) und Carsten Maschmeyer (62) ab dem 4. April in eine neue Runde.

Michael Ballack bei „Die Höhle der Löwen“: Er braucht Geld für „Bio-Doping“

Michael Ballack hat übrigens noch ein anderes Unternehmen am Start. Wie er Bild gegenüber bestätigte, hat er die „Lucky 13 GmbH“ gegründet. Dabei handelt es sich um eine Spielerberatung. Der 45-Jährige möchte jungen Spielern mit seiner Erfahrung helfen, ihre Karriere voranzutreiben. Hilfe von Investoren dürfte dabei aber nicht nötig sein.

Rubriklistenbild: © IMAGO / Picture Point / Kerstin Dlitzsch