Videobotschaft

Mats Hummels fiebert nach Champions-League-Debakel jetzt bei anderem Team mit

Fußballer Mats Hummels drückte in seiner Instagram-Story zuletzt einem Team fest die Daumen. In einem Video spricht er aber nicht etwa vom BVB.

Dortmund – Mats Hummels unterstützt eine andere Mannschaft als den BVB. Auch um seinem Ex-Verein, den FC Bayern München, der am Dienstagabend (13. September) gegen Barcelona in der Champions League spielte, geht es nicht. Stattdessen fiebert er bei einem ganz anderen Sport mit.

SpielerMats Hummels
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)
Geboren16. Dezember 1988 (Alter 33 Jahre)
Größe1,91 Meter

Mats Hummels fiebert bei Basketball-EM mit

Wie ein Video zeigt, ist Hummels - wie viele andere Sportler gerade auch - im Basketball-Fieber. Denn seit Anfang September läuft die Basketball EM. Ausgetragen wird sie gleich in vier Ländern: neben Georgien, Italien und Tschechien ist auch Deutschland unter den Gastgebern. Aktuell läuft die Finalrunde.

Als Unterstützung für das DBB-Team haben einige Stars der deutschen Sport-Szene Videobotschaften aufgenommen. Darin wünschen sie den Basketballern viel Erfolg für das Viertelfinale gegen Griechenland, das am Dienstagabend (13.9.) stattfand. Unter ihnen ist auch Mats Hummels zu sehen. Genauso wie Fußball-Kollege Toni Kroos oder Handball-Keeper Andreas Wolff.

Mats Hummels drückt DBB-Team in Videobotschaft die Daumen fürs Viertelfinale

In den Videoaufnahmen hagelt es Glückwünsche zum bisherigen Auftreten beim Turnier und für die weiteren Spiele, insbesondere das Viertelfinale gegen Griechenland. Mats Hummels reiht sich in die Botschaften der Unterstützung ein.

„Macht einfach weiter so. Heute vor heimischem Publikum den nächsten Hochkaräter besiegen. Wir drücken hier auf jeden Fall gemeinsam die Daumen“, macht der BVB-Spieler der Mannschaft Mut (mehr Promi-News bei RUHR24). Auch in seiner Instagram-Story feuerte Mats Hummels das Team an.

Fußballspieler Mats Hummels verfolgt die Basketball-EM.

DBB-Basketballer siegen im Viertelfinale der EM gegen Griechenland

Die Videobotschaften haben auf jeden Fall nicht geschadet. Das DBB-Team konnte seine Siegesserie weiter fortsetzen und gewann mit 107 zu 96 gegen Griechenland. Diese galten als Mitfavorit um den Titel. Damit das Spiel übertragen werden konnte, musste RTL sein Programm ändern.

Für das deutsche Team geht es als nächstes am Freitag (16.9.) um 20:30 Uhr gegen Spanien um den Finaleinzug. Das Team kämpft damit erstmals seit 17 Jahren wieder um eine Medaille. Wie es für Mats Hummels beim BVB nach dieser Saison weitergeht, ist dagegen noch unklar. Am 18. September fällt dann die Entscheidung über den neuen EM-Sieger in Berlin.

Rubriklistenbild: © Eibner/Imago