Instagram-Detail

Überraschendes Geständnis von Bürki-Freundin Marlen: Dafür beschäftigt sie extra eine Angestellte

Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von Roman Bürki, hat auf Instagram Fragen ihrer Follower beantwortet. Dabei machte sie ein überraschendes Geständnis.

  • Marlen Valderrama-Alvaréz betreibt, wie viele Frauen und Freundinnen von BVB-Stars, einen erfolgreichen Instagram-Account.
  • Um die Inhalte kümmert sich die Freundin von Dortmunds Nummer eins Roman Bürki ganz alleine.
  • An anderer Stelle lässt sie sich helfen – dafür hat sie sogar eine Mitarbeiterin.

Dortmund – Wer sich dieser Tage auf dem Instagram-Account von Marlen Valderrama-Alvaréz, der Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki (29) herumtreibt, findet dort vor allem Impressionen aus ihrem Urlaub in Spanien. Zwischen Fotos von Traumstränden und schönen Buchten mit kristallklarem Meer findet man in ihrer Story allerdings auch ein Geständnis, dass wohl den ein oder anderen überraschen dürfte.

BVB-Torwart

Roman Bürki

Freundin

Marlen Valderrame-Alvaréz

Geboren

14. November 1990 (Alter 29 Jahre), Münsingen (Schweiz)

Aktuelles Team

Borussia Dortmund

Marlen Valderrama-Alvaréz stellt sich Fragen der Follower: Freundin von BVB-Torwart Bürki hat "Angestellte"

Dort hat Marlen am Dienstagabend Fragen ihrer Follower beantwortet. So erfuhr man unter anderem, dass die Influencerin ihren Urlaub in Spanien nicht in einem Hotel, sondern in einem Airbnb verbracht hat. Ihre zahlreichen Tattoos, von denen ihr Freund Roman Bürki eins besonders heiß findet, schützt sie mit einer speziellen Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und Hosen sind das Kleidungsstück, welches sie nur äußerst ungern trägt. So weit, so unspektakulär.

Wer das Wirken von Influencern und Spielerfrauen auf ihren Social-Media-Kanälen regelmäßiger verfolgt, der dürfte vor allem bei einer Antwort hängen geblieben sein. Denn ein Fan fragte Marlen Valderrama-Alvaréz, ob sie ihren Account auf Instagram ganz alleine führt.

Freundin von Roman Bürki (BVB) gesteht: Marlen bekommt Unterstützung bei Instagram

Dass Personen des öffentlichen Lebens für ihre Auftritte auf Social-Media mit Agenturen oder Beratern zusammenarbeiten, ist nicht ungewöhnlich. In der Politik ist es gar gang und gäbe, dass ein ganzes Team mit Followern interagiert und Nachfragen beantwortet. Ein Influencer würde das aber niemals öffentlich zugeben – eigentlich.

Immerhin leben Stars, die auf Instagram und Co. werben und sich vermarkten davon, dass sie (vermeintlich) authentisch und integer agieren. Wohl nicht zuletzt deshalb kümmert sich Marlen Valderrama-Alvaréz um ihre Inhalte auf Instagram selbst. Eine "Angestellte", wie sie selbst schreibt, beschäftigt sie trotzdem – mit einem eher ungewöhnlichen Arbeitsauftrag.

Für BVB-Towart Roman Bürki geht die Saisonvorbereitung am Donnerstag (30. Juli) zunächst mit Corona-Tests und individuellem Training los.

"Sie hilft mir beim Ausmisten und Löschen der Follower." Der Hintergrund: Bürki-Freundin Marlen hatte in jüngerer Vergangenheit bereits mehrfach moniert, dass ihr ständig Fake-Accounts und Bots folgen würden. Außerdem würden ihre Bilder mit Verlinkung auf fremden Seiten, meist aus den USA oder Spanien gepostet werden.

Marlen Valderrama-Alvaréz hat genug Fake-Accounts und Bots: Angestellte löscht Anfragen auf Instagram

Davon scheint die Freundin des BVB-Torwarts genug zu haben. Das ist ein durchaus ungewöhnlicher Schritt, könnte man meinen. Allerdings hängt dies mit der sogenannten Engagement-Rate zusammen. 

Diese gibt an, wie viele ihrer Follower auch wirklich mit der BVB-Spielerfrau interagieren. Da Bots meist nicht interagieren können, sinkt die Rate – und somit auch die Reichweite.

Gegenwärtig zählt die Freundin von Roman Bürki knapp über 200.000 Abonnenten. Damit liegt sie weit abgeschlagen hinter ihrer "Kollegin" Cathy Hummels. Allerdings ist auch bei der nicht alles Gold, was glänzt.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa, Anna Quasdorf/RUHR24; Collage: RUHR24