Mario Götze ist Vater geworden

Ann-Kathrin Götze teilt erstes Foto von Baby Rome - diesem Elternteil sieht er ähnlicher

Ann-Kathrin und Mario Götze sind seit fünf Tagen Eltern. Jetzt haben sie zum ersten Mal ein Foto des Babys geteilt - und verraten niedliche Details. 

  • Ann-Kathrin Götze hat am Freitag (5. Juni) einen gesunden Jungen namens Rome auf die Welt gebracht. 
  • Bisher haben Mario und Ann-Kathrin Götze nur ein Foto der Hand des Babys auf Instagram geteilt - jetzt zeigen sie auch sein Köpfchen. Dabei überrascht ein Detail.
  • Ann-Kathrin Götze verrät außerdem, ob Baby Rome ihr oder Ehemann Mario Götze ähnlicher sieht.

Dortmund - Ann-Kathrin (30) und BVB-Profi Mario Götze (28) sind seit fünf Tagen frischgebackene Eltern: Das Götze-Baby mit dem klangvollen Namen Rome kam am Freitag (5. Juni) gesund und munter zur Welt. Bislang war nicht klar, ob das Glamour-Paar sein erstes Kind überhaupt im Internet zeigen wird. Jetzt hat Neu-Mama Ann-Kathrin jedoch ein erstes Foto des Babys auf Instagram geteilt. 

Name

Ann-Kathrin Götze

Geboren

6. Dezember 1989 (Alter 30 Jahre), in Emmerich am Rhein

Größe

1,70 m

Ehepartner

Mario Götze (verh. 2018)

Geschwister

Nils Brömmel, Sebastian Brömmel

Eltern

Sabine Brömmel, Raimund Brömmel 

Ann-Kathrin und Mario Götze: Glamour-Paar teilt winzige Hand von Baby Rome auf Instagram 

Nur eine winzige Hand ist auf dem Foto zu sehen, mit dem Ann-Kathrin und BVB-Profi Mario Götze am Montag (8. Juni) die Geburt ihres ersten Kindes, zu der zahlreiche Prominente gratulierten, verkündeten. Mehr Details über das Aussehen des Babys ließ das Paar bis dato nicht durchblicken. 

Viele Fans vermuteten deshalb, dass die Influencerin und der Fußball-Weltmeister von 2014 ihr Kind ganz aus dem Internet heraushalten wollten (alle Artikel über Promis und TV bei RUHR24.de). 

Ann-Kathrin Götze teilt erstes Foto von Baby Rome auf Instagram: Diese Gemeinsamkeit hat ihr Sohn mit ihr 

Doch dem ist wohl nicht so: Am Mittwoch (10. Juni) hatAnn-Kathrin Götze nun das erste Foto von Rome mit ihrer Instagram-Community geteilt. Darauf zu sehen: Ann-Kathrin Götze und Baby Rome, der auf ihrer Brust liegt. Zwar ist das Gesicht des Götze-Babys nicht zu erkennen, dafür aber der süße dunkelhaarige Wuschelkopf des kleinen Knirpses. 

Dass der kleine Götze-Nachwuchs schon so viele Haare auf dem Kopf hat, ist nicht ungewöhnlich, wie Mama Ann-Kathrin auf Instagram verrät: "Er hat meine Haare. Ich war auch ein kleines Äffchen", schreibt sie zu dem Foto.  

Ann-Kathrin und Mario Götze: Den braunen Wuschelkopf hat Baby Rome von Mama

Prompt postete die Influencerin auch ein zuckersüßes Beweisfoto von sich als Baby. Und tatsächlich: Die "Frisur" von Rome und seiner Mutter kurz nach der Geburt sehen ziemlich ähnlich aus.

Abgesehen vom Haarschopf soll Baby Rome jedoch mehr Ähnlichkeit mit seinem Vater, BVB-Profi Mario Götze, haben. Tatsächlich soll der Kleine laut seiner Mutter Ann-Kathrin sogar wie Mario Götzes "Zwilling" aussehen. Das kommentierte die frischgebackene Mutter unter das Foto von Baby Romes Hand auf dem Instagram-Profil von Mario Götze (28), der sich jetzt von Baby Rome über die vereinslose Zeit hinweg trösten lässt.

Zuletzt hat sich Ann-Kathrin Götze eine Auszeit von Baby Rome gegönnt und ist endlich mal wieder zum Friseur gegangen - doch auch für das Model gibt es aktuell Einschränkungen.

Ann-Kathrin Götze über Baby Rome: "Seine Zehen sehen aus wie Marios"

Am Dienstag (9. Juni) teilte Ann-Kathrin Götze, die vor kurzem auch das erste Familienfoto mit Baby Rome und Mario Götze geteilt hat, außerdem einem süßen Clip, auf dem Romes kleiner Fuß zu sehen war. Dazu schrieb die 30-Jährige jetzt auf Instagram: "Seine kleinen Zehen sehen genau so aus wie Marios." Ob der Kleine damit später auch mal so erfolgreich Fußball spielen wird wie sein Vater? 

Ann-Kathrin und Mario Götze, hier bei der EM 2016, sind seit zwei Jahren verheiratet und seit knapp einer Woche Eltern eines Sohnes. 

Wem der kleine Götze-Nachwuchs ähnlicher sieht, scheint also klar zu sein - zumindest jetzt. Im Laufe seines Lebens wird sich der kleine Rome sicher noch verändern. Wem auch immer er später ähnlicher sehen wird - bei so einem Glamour-Paar als Eltern, hat Rome in der Genlotterie sowieso gewonnen. 

Rubriklistenbild: © Ian West/dpa