Kritik und Lob

„Let‘s Dance“: Mathias Mester wurde „Krüppel“ genannt – Martin Rütter greift ein

Behindertenfeindlichkeit im Netz: Das geht gar nicht! Mathias Mester muss diese Erfahrung leider oft machen. Nun greift Martin Rütter ein.

Deutschland – Mathias Mester ist nicht nur erfolgreicher Olympia-Sportler, sondern auch mittlerweile in deutschen TV-Formaten fest angekommen. So konnte er bereits in der vergangenen „Let‘s Dance“-Staffel überzeugen – auch mit kleinerer Körpergröße kann man ein toller Tänzer sein. Doch dabei musste sich der Sportler auch mit viel Kritik auseinandersetzen.

Der HundeprofiMartin Rütter
Geboren22. Juni 1970 (Alter 51 Jahre), Duisburg

Behindertenfeindlichkeit bei „Let‘s Dance“ (RTL): Hasskommentare gegen Mathias Mester

Immer wieder wurde von einem Behindertenbonus gesprochen. Mathias Mester sei bei der Tanzshow demnach nur so weit gekommen, weil er kleinwüchsig sei. Diesen Vorwurf kann Hundeprofi Martin Rütter nicht verstehen. In einem Video auf Instagram machte er nun seinem Ärger Luft (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Seit vielen Jahren sind Martin und Mathias schon eng befreundet. Kein Wunder also, dass Martin für seinen Freund einstehen möchte. „Wenn man wie Mathias ein Teil der Öffentlichkeit ist, kommen natürlich auch Menschen, die das nicht so gut finden und auch Kritik äußern und das finde ich auch legitim“, zeigt sich Martin am Anfang noch recht gelassen.

Kritik gegen Mathias Mester: Martin Rütter stellt Kritikerin auf Instagram bloß

Auch der Hundeprofi selbst würde nach seinen Shows Kritik von Zuschauern bekommen, die sein Verhalten mit Mensch und Tier nicht in Ordnung fänden. Doch das würde er völlig in Ordnung finden. Aber: „Interessant finde ich aber, dass Menschen denken, dass das Internet ein rechtsfreier Raum ist und man kann dort diffamieren und pöbeln, wie man lustig ist.“

Konkret geht Martin Rütter bei seinem Instagram-Video auf ein Beispiel ein. Besagte Frau heißt Annett und äußerte sich bereits mehrmals eher fragwürdig über die Teilnahme von Mathias Mester bei „Let‘s Dance“. Martin hat dabei die verschiedenen Aussagen gesammelt – diese stammen vor allem von dem offiziellen Kanal der Tanzshow.

Heftige Worte gegen Mathias Mester: Martin Rütter ist von Userin Annett geschockt

Martin Rütter dazu: „Und sie schreibt: ‚Wie kann man sich nur so lächerlich machen?‘ Das ist noch okay. Die ist ein bisschen auf Puls, das ist jetzt nicht weltbewegend. Dann schreibt sie aber weitere Kritik: ‚Jaja hier gibt es wieder mal einen Behindertenpunkt zusätzlich. Die hätten doch längst rausgewählt werden müssen. Klasse ist ja was anderes. Furchtbar, für was sich Menschen alles hergeben. Dafür wird die bezahlt. Im wahren Leben würde die an ihm vorbeigehen.‘“

Mathias Mester bekommt im Internet viele Anfeindungen. Das findet sein Freund Martin Rütter gar nicht gut.

Auch wenn diese Aussagen viele Menschen schon wütend machen würde, war Martin Rütter dabei aber noch gelassen. Er würde die Aussagen zwar komisch finden, allerdings nicht „extrem“. Doch Annett ist mit ihren Aussagen noch längst nicht fertig: „Dann schreibt sie: ‚Renata wird auch froh sein, wenn sie diesen Krüppel vom Hals hat. Bestimmt bekommt sie von RTL einen Erschwerniszuschlag.‘ Da frage ich mich, was mit den Leuten nur los ist. Dann hab ich mal geguckt, wer sie ist. Kleine, unauffällige Recherchen...“

Martin Rütter steht für Mathias Mester ein: Hate-Verfasserin arbeitet im sozialen Beruf

Der Hintergrund: Annett hat auf Instagram ihren vollen Vor- und Nachnamen angegeben. Ein leichtes, so im Internet an Informationen über die Kommentatorin zu kommen. So hat Martin Rütter schnell herausfinden können, dass besagte Person Seminar und Weiterbildungen in Heilberufen gibt, also im sozialen Bereich tätig ist. Für Martin Rütter ein Unding.

Doch auch der Hundeprofi selbst wurde kritisiert. Schließlich zeigte auch er den klaren Namen der Frau und hätte so auch eine mediale Hetzjagd gegen Annett veranstalten können. Doch die Kritik wurde immer weniger, je mehr Aufmerksamkeit das Video von ihm bekommen hat. Mittlerweile haben sich auch Promis zu dem Video geäußert.

Martin Rütter macht Haterin öffentlich: Promis stehen an der Seite des Hundeprofis

So schreibt „Hot oder Schrott“-Star Detlev Steves unter das Video: „Danke, dass du die Sache angehst! Es reicht einfach, nur weil man in der Öffentlichkeit steht, muss man nicht alles schlucken! Außerdem sollten einige mal MEINUNGSFREIHEIT googeln!“ Comedian Chris Tall bedankt sich für das tolle Video.

Und selbst „Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse schaltet sich ein: This is what I have been saying from day one !!!! I have many comments there on that attack me but I will definitely not be quiet! It’s absolutely disgusting!!!!!! [“Das sage ich bereits seit Tag eins. Ich bekomme ebenfalls viel Hass ab und werde darüber nicht schweigen. Das ist absolut ekelhaft!“, Übers. d. Red.]

Mathias Mester selbst hat das Video allerdings nicht kommentiert. Vermutlich wird er sich im privaten Rahmen bei seinem Freund Martin Rütter für die Unterstützung bedankt haben. Und Annett wird sich zukünftig wohl zweimal überlegen, wenn sie etwas auf Instagram kommentiert.

Rubriklistenbild: ©  Beautiful Sports/Imago; M. Kremer/Future Image/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24