Training fordert Tribut

„Let‘s Dance“: Amira Pocher körperlich am Ende – Finale in Gefahr?

Amira Pocher gehört zu den Favoritinnen der aktuellen „Let‘s Dance“-Staffel. Ihr Körper scheint ihr aber langsam Grenzen aufzuzeigen.

Köln – Amira Pocher (29) steht am Freitag (6. Mai) wieder bei RTL auf der Tanzfläche von „Let‘s Dance“. Zusammen mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató will die Frau von Oliver Pocher (44) es der Jury und den Zuschauern erneut beweisen und in die nächste Runde einziehen. Im Vorfeld klagt sie auf Instagram aber über gesundheitliche Probleme.

NameAmira Pocher
Geboren28. September 1992 (Alter 29 Jahre), Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
EhepartnerOliver Pocher (verh. 2019)

„Let‘s Dance“: Amira Pocher körperlich am Ende – Finale in Gefahr?

Die zehnte Folge der Erfolgs-TV-Sendung „Let‘s Dance“ steht vor der Tür. Nachdem Bastian Bielendorfer (37) und Ekaterina Leonova (35) ausgeschieden sind, tanzen noch fünf Paare um den Titel „Dancing Star“. Dazu zählen auch Amira Pocher und Massimo Sinató, die fleißig für ihren Erfolg in der RTL-Sendung trainieren.

Das Training vor Folge 10 war vermutlich das bisher Anstrengendste im bisherigen Verlauf der Sendung. Der Grund? Die altbekannten Trio-Tänze stehen an, was bedeutet, dass die Stars mit gleich zwei Profis tanzen werden. Amira und Massimo bekommen dabei Andrzej Cibis (34) zur Seite gestellt (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

Der in Polen geboren Tanzprofi war zuvor an der Seite von Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (49) in der aktuellen „Let‘s Dance“-Staffel zu sehen. Für das Duo reichte es leider nur für Platz 11. Jetzt bekommt er eine neue Chance, seinem Kollegen Massimo Sinató und dem Star Amira Pocher zum Einzug in die nächste Runde zu verhelfen.

Amira Pocher klagt nach „Let‘s Dance“-Training über knacksende Knochen

Amira Pocher hat sich zu dem Training nun via Insta-Story zu Wort gemeldet. Ihre Worte dürften ihre Fans in Sorge versetzen – „Let‘s Dance“ 2022 war bislang immerhin schon stark von gesundheitlichen Problem betroffen. Droht die Frau von Oliver Pocher sogar das Finale zu verpassen?

„So, ich bin zu Hause. Ich sehe wieder ein bisschen mitgenommen aus. Wir hatten ja die Proben“, meldete sich die 29-Jährige zu Wort und kam dann auch gleich auf das Problem zu sprechen: „Ja, ich muss sagen, meine Knochen knacksen, meine Hüfte knackst bei fast jeder Bewegung und mein Körper sagt langsam: ‚Was soll das?‘“, verriet Amira Pocher.

Amira Pocher und Massimo Sinató bei „Let‘s Dance“

Ganz so arg können die körperlichen Probleme dann aber noch nicht nein, denn sie ergänzte nicht nur, dass sie noch immer Spaß habe, sondern auch total aufgeregt sei. Wie sich Amira Pocher mit knacksenden Knochen in der zehnten Folge von „Let‘s Dance“ wohl schlagen wird?

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/RTL

Mehr zum Thema