Tagesschau-Sprecherin aus Paderborn

Endlich wieder „3nach9“ (NDR): Judith Rakers begrüßt illustre Gäste

Judith Rakers ist nicht nur Instagram-Star und Tagesschau-Sprecherin. Sie ist auch Moderatorin der NDR-Talkshow „3nach9“. Und bald ist es wieder so weit.

Hamburg/Bremen – Einem Großteil Deutschlands ist Judith Rakers vermutlich als eine der beliebtesten Tagesschau-Sprecherinnen bekannt. Doch die Nachrichten sind nicht das einzige Steckenpferd der 44-Jährigen. Zusätzlich arbeitet Judith Rakers auch als Synchronsprecherin und Moderatorin*.

So führt sie bereits seit einigen Jahren durch die beliebten „Inselreportagen“. Hier zeigt sie den Zuschauern die schönsten Ecken der deutschen Inseln. Leider drehte Judith Rakers unlängst ihre letzte Inselreportage auf Baltrum ab*. Doch keine Angst: Als Teil des Moderatoren-Teams von Deutschlands ältester Talkshow „3nach9“ im NDR bleibt sie den Fans gemeinsam mit Kollege Giovanni di Lorenzo auch weiterhin erhalten.

NameJudith Deborah Rakers
Geboren6. Januar 1976 (Alter 44 Jahre) in Paderborn*
Größe1,73 m
EhepartnerAndreas Pfaff (verh. 2009–2017)
AusbildungWestfälische Wilhelms-Universität Münster* (1995–2001)
ElternKunigunde Rakers, Hermann Rakers
Die Gastgeber der Talkshow «3nach9» Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo (2020).

Judith Rakers: Tatort-Kommissarin und Bergsteiger zu Gast bei „3nach9“

Gemeinsam mit Giovanni di Lorenzo begrüßt Judith Rakers* natürlich auch in dieser Ausgabe wieder hochkarätige Gäste bei „3nach9“ im NDR. Platznehmen werden am Freitag (15. Oktober) folgende Stars:

  • Wolfgang Trepper: Der gebürtige Duisburger hat eigentlich eine Ausbildung bei Krupp in Rheinhausen gemacht. Seit 17 Jahren ist er Kabarettist. Bei 3nach9 spricht er unter anderem über die Präsidentschaftswahl in den USA.
  • Maria Furtwängler: Seit knapp 20 Jahren verkörpert die Schauspielerin die Tatort-Kommissarin Charlotte Lindholm. Bei 3nach9 spricht die zweifache Mutter über die Rechte der Frauen in der heutigen Gesellschaft.
  • Reinhold Messner: Der wohl bekannteste Bergsteiger der Welt geht trotz seines Alters von 76 Jahren immer noch einmal die Woche in die Berge. In der Show stellt er persönliche Briefe vor, die „von Haltung, Antrieb und Schlüsselmomenten großer Alpinisten erzählen.“
  • Andrea Petković: Die 33-jährige Weltklasse-Tennisspielerin ist Flüchtlingskind aus dem ehemaligen Jugoslawien. In ihrem neuen Buch berichtet sie von ihrer Jugend in Darmstadt, ihrer Tenniskarriere und ihrer Liebe zur Literatur.
  • Hannah Emde: Die Tierärztin aus Bonn engagiert sich in ihrem gemeinnützigen Verein weltweit für bedrohte Tierarten. Anstatt Hunden und Wellensittichen behandelt sie Würgeschlangen und Riesenpapgeien.
  • Hannes Ringstetter: Kabarettist, Musiker, Schauspieler, Moderator. Ringstetter bezeichnet sich selbst als Rampensau. Auf ARD bekommt er nun eine eigene Talkshow. Welche Gäste er begrüßen darf, weiß er vorher nicht. Bei 3nach9 nennt er jedoch seinen absoluten Wunschgast.

„3nach9“ mit Judith Rakers findet ohne Publikum statt

Bei der NDR-Talkshow wird es erneut kein Publikum im Studio geben. Die Gäste sitzen in vergrößertem Abstand zueinander. Ob sich Judith Rakers in der Talkrunde bei „3nach9“ wieder so wohlfühlen wird wie bei der Talkrunde im Juni?* Die Zuschauer werden es am 16. Oktober um 22 Uhr im NDR/BR erleben. Sicher wird das Thema Corona auch wieder präsent sein. In der Vergangenheit hat dies bereits zu Spannungen im „3nach9“-Studio geführt. Als Schauspiel-Legende Dagmar Koller sich gegen eine Maskenpflicht aussprach, wurde sie von Judith Rakers umgehend zurechtgewiesen*.

Die gebürtig aus Paderborn* stammende Tagesschau*-Sprecherin moderiert bereits seit 2010 die NDR-Talkshow „3nach9“. Mittlerweile ist ihr Moderationspartner Giovanni di Lorenzo ihr so sehr ans Herz gewachsen, dass er sogar schon Einzug in das Privatleben der Wahl-Hamburgerin gehalten hat. Über ihren Instagram-Account haben die Fans von Judith Rakers erfahren, dass sie den Hahn auf ihrem Hof „Giovanni“ getauft hat*. (Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.)

Rubriklistenbild: © Matthias Hornung

Mehr zum Thema