Auf Instagram

Joachim Llambi rastet aus: „Was ist in diesem Land los“

Joachim Llambi ist dafür bekannt, seine ungeschönte Meinung bei „Let‘s Dance“ kundzutun. Doch anstelle von Tanzchoreografien, beschwert er sich nun über das Flughafen-Chaos.

Dortmund – Die Sommerferien sind im vollen Gange und erschweren die aktuelle Situation an den Flughäfen noch mehr. Das bemerkt auch Joachim Llambi (57) und wütet auf Instagram über das Chaos am Frankfurter Flughafen.

PersonJoachim Llambi
Geboren18. Juli 1964 (57), Duisburg
EhepartnerinIlona Llambi

Joachim Llambi stinksauer über Flughafen-Chaos - RTL-Star fordert Konsequenzen

Das Bild, welches der Juror von „Let‘s Dance“ auf seinem Profil teilt, zeigt die aktuelle Realität an deutschen Flughäfen: Überfüllte Hallen und zahlreiche Koffer, die überall herumstehen. Doch für den Personalmangel hat der 57-Jährige offenbar kein Verständnis (mehr Promi-News bei RUHR24).

Er schreibt genervt „Was ist in diesem Land los? So kenne ich es nicht seit 57 Jahren… Flughäfen überfüllt, herrenlose Kofferberge ohne Ende, Verspätungen fast bei jedem Flug, das Gleiche bei der Deutschen Bahn! Keiner will die Verantwortung tragen und es gibt höchstens mal ein Entschuldigungsschreiben von irgendwelchen Vorstandsvorsitzenden“. Er fordert nun offenbar Konsequenzen.

Joachim Llambi meckert auf Instagram über das Flughafen-Chaos.

Jochim Llambi stinksauer über Flughafen-Chaos – Promis fordern Änderungen

Llambi findet die Situation nach eigenen Worten „sehr bedenklich und nicht entschuldbar für eines der führenden Wirtschaftsländer dieser Erde“. Er stellt letztendlich fest: „Die Politik ist gefordert, aber anscheinend macht- und hilflos“. Doch er ist längst nicht der einzige Promi, der über das Chaos an den Flughäfen und Bahnhöfen Deutschlands meckert.

Auch Katja Burkard hat sich kürzlich auf Instagram über die Deutsche Bahn beschwert, und fand dabei deutliche Worte. „Ich verstehe das einfach nicht, wie ein Unternehmen so beschissen sein kann“, erklärte sie ihren Followern offen. Sie war vor allem von der Verspätung der Züge genervt. Nach ihrem Wutausbruch über die Bahn entschuldigte sich Katja Burkard allerdings über ihre Ausdrucksweise.

Rubriklistenbild: © Herbert Bucco/Imago

Mehr zum Thema