„Great Balls of Fire“

Rock‘n‘Roll-Legende Jerry Lee Lewis ist tot

Der Rock‘n‘Roll-Musiker Jerry Lee Lewis ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Mississippi in den USA.

New York – Der berühmte Rock‘n‘Roll-Star Jerry Lee Lewis ist am Freitag (28. Oktober) im Alter von 87 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Agent der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Lewis gilt als einer der einflussreichsten Künstler der Musikgeschichte.

Musiker:Jerry Lee Lewis
Geburtstag:29. September 1935
Todestag:28. Oktober 2022

Rock‘n‘Roll-Legende Jerry Lee Lewis im Alter von 87 Jahren gestorben

Bekannt wurde Jerry Lee Lewis Ende der 50er-Jahre und lieferte mit Songs wie „Whole Lotta Shakin‘ Goin‘ On“ und „Great Balls of Fire“ unsterbliche Klassiker ab. Er wird heute in einem Atemzug mit Legenden wie Elvis Presley und Little Richard genannt (mehr News zu Promis und TV auf RUHR24).

Bekannt wurde Jerry Lee Lewis vor allem durch sein ausdrucksstarkes Klavierspiel. Bei Live-Konzerten warf er regelmäßig den Pianohocker um und spielte im Stehen und sogar mit den Füßen weiter. Später fokussierte er sich zunehmend auf Country-Musik, trat aber bis ins hohe Alter weiter auf.

Jerry Lee Lewis ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Musik-Legende Jerry Lee Lewis ist tot – Todesursache unklar

Der im Jahr 1935 in Louisiana geborene Lewis hinterlässt seine siebte Ehefrau sowie vier Kinder. Zuletzt hatte sich die Gesundheit des Musikers drastisch verschlechtert. Ein jüngeres Foto auf Instagram zeigte ihn in einem Krankenbett.

Bereits seit 2019 hatte Lewis mit Rückenproblemen und einem Schlaganfall zu kämpfen. Woran er letztlich gestorben ist, ist unklar.

Rubriklistenbild: © Carlo Allegri/Getty Images via AFP