Fans reagieren

Sat.1-Moderator hört auf: Abschied beim Frühstücksfernsehen nach fast 5 Jahren

Das Sat.1-Frühstücksfernsehen begleitet viele Zuschauer in den Tag. Zukünftig müssen sie auf einen Moderator allerdings verzichten.

Dortmund – Morgenmuffel kennen das Problem: Die warme Bettdecke auf einem, das weiche Kissen unter einem, das Bett zu verlassen, ist morgens gar nicht mal so verlockend. Was dabei helfen kann, sind motivierte Morning-Shows-Moderatoren, wie die des Sat.1-Frühstücksfernsehens.

Abschied beim Frühstücksfernsehen: Sat.1 verliert Moderator nach fast 5 Jahren

Seit 30 Jahren führt die Sendung werktags von 5.30 Uhr bis 10 Uhr in den Tag. Jetzt gab einer der Moderatoren allerdings seinen Abschied von der Show bekannt: Max Oppel verlässt nach fast fünf Jahren das Frühstücksfernsehen. Das verkündete der Moderator selbst am Mittwoch (30. November) auf seinem eigenen Instagram-Kanal.

Anders als beim kurzfristigen Ausfall seines Sat.1-Kollegen Matthias Killing, dürfte der Abschied von Max Oppel von dauerhafter Natur sein. In einem Video in seiner Story erklärte er: „Es war wirklich eine unglaubliche Zeit.“ Und führte weiter aus: „Ich glaube, ich habe noch nie in meiner ganzen Karriere so viel Zuspruch, so viel Feedback bekommen für meine Arbeit.“

Max Oppel verlässt das Sat.1-Frühstücksfernsehen: Moderator verkündet Abgang selbst

Doch nicht nur seine Arbeit stand bei den Fans des Journalisten im Fokus. Denn auch für sein Aussehen habe er viel Feedback und Zuspruch bekommen. „Aber das ist halt so“, scherzt der Sat.1-Moderator. Seine Arbeit beim Sat.1-Frühstücksfernsehen habe vor allem „Spaß gemacht! Vielen, vielen Dank“, so Max Oppel (mehr News zu Promi und TV bei RUHR24).

Auch der Sender selbst hat inzwischen den Abgang des Moderators bekanntgegeben. Auf dem Instagram-Kanal der Show wurde ein Foto veröffentlicht, auf dem Max Oppel samt Kollegen Lukas Haunerland, Karen Heinrichs und Christian Wackert im Studio zu sehen ist.

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Fans reagieren unterschiedlich beim Oppel-Abgang

Dazu schrieb Sat.1: „Unser lieber Nachrichtensprecher Max Oppel stellt sich nun nach knapp fünf Jahren neuen Herausforderungen.“ Und wie es bei Sozialen Netzwerken so ist, sind nicht alle Kommentare unter dem Instagram-Post positiv. Ein Nutzer schreibt: „Endlich geht dieser Stotterkopp....keine Nachrichten ohne Versprecher.“

Max Oppel verlässt das Sat.1-Frühstücksfernsehen und stellt sich neuen Herausforderungen.

Allerdings sind Bemerkungen dieser Art die Seltenheit. Viele User wünschen dem Sat.1-Moderator viel Erfolg bei der neuen Herausforderung. „Schade, dass Max Oppel keine Nachrichten mehr macht. Viel Erfolg bei der neuen Herausforderung“ oder „Ich werde Max vermissen“ lauten Kommentare unter dem Instagram-Foto.

Was die neuen Herausforderungen des Moderators sind, ist bislang noch nicht bekannt. Feststeht aber, dass Morgenmuffel zukünftig wohl ohne Max Oppel beim Sat.1-Frühstücksfernsehen in den Tag starten müssen. Sein Ersatz steht jedoch bereits fest: Ab dem 27. Dezember übernimmt 1Live-Moderator Philipp Isterewicz die Nachrichten im Frühstücksfernsehen bei Sat.1.

Rubriklistenbild: © André Kowalski/SAT.1