"Höhle der Löwen": 19-Jähriger aus Hamm will 700.000 Euro für App haben

+
Rubin Lind aus Hamm präsentiert bei der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" mit "Skills4school" eine Lern-App für Schüler. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Die Höhle der Löwen geht ab Dienstag in eine neue Staffel. Auch Kandidat Rubin aus Hamm will die Investoren überzeugen. Er hat eine App entwickelt.

Bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox gehen ab Dienstag (3. September) wieder Kandidaten mit frischen Ideen auf Investorenjagd. Mit dabei ist auch der 19-jährige Rubin Lind aus Hamm.

  • "Die Höhle der Löwen" lockt erneut viele Kandidaten mit unterschiedlichen Verkaufsideen an.
  • Der 19-jährige Rubin aus Hamm will die Jury für seiner App "Skills4School" gewinnen, mit der Schüler und Lehrer künftig arbeiten können.
  • Er benötigt dafür 700.000 Euro von den Investoren.

Bereits mit 17 Jahren hat er die App Skills4School entwickelt. Nun, zwei Jahre später, will er sein Projekt in der Vox-Show präsentieren. Dabei gilt es, die Investoren von sich und seiner Idee zu überzeugen.

+++ Dieses Produkt wollte Investor Frank Thelen von schon immer selbst entwickeln - bekam aber einen Korb von den Gründern +++

Die Höhle der Löwen: Rubin aus Hamm verlangt 700.000 Euro

Dazu zählen in der neuen Staffel Start-up-Legende Frank Thelen, Wirtschaftsgröße Carsten Maschmeyer, Handelsexperte Ralf Dümmel, Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl und Medienunternehmer Georg Kofler. Neu in der Runde der Investoren bei Die Höhle der Löwen ist Geschäftsführer Nils Glagau.

Die Investoren entscheiden, ob die Bewerber eine finanzielle Unterstützung für ihre Idee verdient haben oder nicht. Zuletzt diskutierten sie über eine Pferde App, die von zwei Gründerinnen aus NRW vorgestellt wurde.

Rubin tritt selbstbewusst vor die Jury. Denn er weiß, was er will: 700.000 Euro. Allerdings bietet der 19-Jährige aus Hamm dafür nur 14 Prozent Anteile an seinem Unternehmen. Reicht das den Löwen?

Das kann die App für Schüler und Lehrer

Seine App "Skills4School" soll Schüler zum interaktiven Lernen animieren. Dazu erstellt sie einen individuellen Lehrplan und misst den Lernfortschritt. Auch Lehrer sollen davon profitieren. Sie können zu bestimmten Themenfeldern die passende Übung auswählen.

Durch das Freischalten können Schüler sich dann mit der App "Skills4School" optimal auf die anstehenden Klausuren vorbereiten.

Ob ein Investor überzeugt von dem Projekt ist und in die App aus Hamm investiert, zeigt Vox am Dienstag (3. September) ab 20.15 Uhr im TV und Live-Stream.

Für wen "Die Höhle der Löwen nichts ist", für die zeigt Vox ab September außerdem die neue Hochzeits-Sendung "Die schönste Braut". Aktuell kochen außerdem fünf Kandidaten aus dem Ruhrgebiet beim Perfekten Dinner.