Kontroverse Aufnahme

Helene Fischer posiert mit Nena: Fans finden Foto „extrem grenzwertig“

Helene Fischer hat ein gemeinsames Foto mit Nena veröffentlicht. Fans sind darüber sehr gespalten.

Dortmund – Schon als bekannt wurde, dass Nena zu Gast in der „Silbereisen“-Show ist, gab es hitzige Diskussionen. Nun gehen die kontroversen Gespräche zu Ihrer Person und alle, die etwas mit Nena zu tun haben, in den sozialen Medien weiter. Besonders stark debattiert wurde unter dem Post einer Helene Fischer Fan-Page. Nach dem gemeinsamen Auftritt mit Nena in der ARD-Show wurde das Foto veröffentlicht. Doch was genau steckt hinter der Kritik?

PersonHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 38 Jahre), in Krasnojarsk, Russland
ElternMaria Fischer, Peter Fischer

Nena aufgrund von Aussagen zu den Corona-Maßnahmen in der Kritik

Nena hat sich in der Vergangenheit kritisch gegenüber verschiedenen Maßnahmen während der Pandemie geäußert. Dabei hat sie betont, sich nicht als Querdenkerin zu identifizieren und die Pandemie als solche auch nicht zu leugnen.

Besonders hitzig wurde es, als Nena und Xavier Naidoo gegenseitig Reaktionen in Form von Smileys auf Instagram teilten. Danach wurde Nena von großen Teilen der Gesellschaft eine fehlende Distanz zu Verschwörungstheorien vorgeworfen (mehr Promi-News bei RUHR24).

Kommentare unter dem Post gehen thematisch auseinander – Helene Fischer erntet auch Zuspruch

Positive Rückmeldungen unter dem Foto waren beispielsweise:

  • „Die Königinnen von Deutschland“
  • „Nena und Helene: besser geht es nicht! Beide sind einfach mega“
  • „Beide schon so lange im Geschäft und erst jetzt das erste Treffen, kann man irgendwie gar nicht glauben. Aber bin gespannt, ob ein gemeinsames Projekt kommt, würde ich feiern.“

Die Kommentarspalte unter dem Instagram-Post scheint in zwei Lager gespalten zu sein. Kritik hagelte es vonseiten zahlreicher Helene Fischer Fans. So sahen die kritischen Kommentare und Vorwürfe aus:

  • „Finde ich so gar nicht okay. Fand es eh schon extrem grenzwertig, dass Nena eingeladen war. Aber das. Sorry, ist nicht okay.“
  • „Verschwörungstheoretikerin hier mit Helene das passt überhaupt nicht.“
  • „Nena hat da nix zu suchen, ist eine Querdenkerin. Gott sei Dank ist sie da in der Minderheit. Denn Millionen Menschen handeln richtig und haben sich impfen lassen.“
Helene Fischer macht zusammen mit Nena ein Foto und erntet deswegen Kritik.

Andere wiederum finden die Diskussionen zu dem Bild überzogen. Ein Instagram-User schreibt zum Beispiel: „Bleibt doch alle mal locker hier, es ist nur ein Bild mit zwei super Sängerinnen, lasst ein Bild doch einfach nur ein Bild sein“.

Immer wieder kommt die Frage auf, ob sich die Ideologie eines Künstlers oder einer Künstlerin von der Kunst trennen lassen. Die Ansichten spalten sich hier auf ähnliche Weise wie in der aktuellen Diskussion rund um Nena. Der MDR hat sich gegenüber RUHR24 mit dem Fokus auf freie Meinungsäußerung und Nenas Ikonen-Dasein geäußert.

Rubriklistenbild: © Future Image/Imago

Mehr zum Thema