Neuer Auftritt sorgt für Ärger

Helene Fischer: Auf nächstem Konzert droht schon jetzt Ärger für VIP-Gäste

Helene Fischer tritt im Oktober in Österreich auf einem Nachholkonzert auf. Im Vorfeld gibt es aber schon Ärger um das Event.

Bad Hofgastein/Österreich – Es scheint, als könnte Helene Fischer (38) einige ihrer Fans einfach nicht zufriedenstellen. Egal, ob es um Posts auf Instagram geht, die von ihrem Team und nicht von ihr stammen, oder eben um eines ihrer Konzerte: Zahlreiche Anhänger scheinen immer etwas zu finden, das ihnen bei der Schlagerikone missfällt – so auch jetzt beim nächsten Event mit ihr.

NameHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 38 Jahre), Krasnojarsk, Russland
Größe1,58 m
ElternMaria Fischer, Peter Fischer

Wieder Ärger um Helene Fischer-Konzert? „Sehe schon die VIPs meckern“

Am 1. Oktober ist es wieder so weit und Helene Fischer steht auf der Bühne. Die Sängerin beehrt das Festival „Sound & Snow Gastein“ in der österreichischen Gemeinde Bad Hofgastein. Von München aus ist der Ort mit der Bahn oder dem Auto in gut drei Stunden erreichbar.

Wie Leutgeb Entertainment, die Veranstaltungsagentur hinter dem Event, auf Social Media laufend bekannt gibt, sind die Arbeiten für den Aufbau in vollem Gange. Auf eines der Updates reagierte nun ein Fan auf Twitter, der neuen Ärger auf Helene und ihr Team zukommen sieht.

„Gelände ist schonmal wesentlich kleiner, ob das dieses Mal was wird?“, fragt er in Anspielung auf das Mega-Konzert in München. Dort war das Gelände groß – viele Zuschauer beklagten, dass man Helene Fischer nicht einmal hätte sehen können. Zahlreiche weitere negative Aspekte wurden in den sozialen Netzwerken öffentlich gemacht.

Helene Fischer vs. VIP-Gäste: Neuer Ärger auf nächstem Konzert droht schon jetzt

Einen weiteren Kritikpunkt griff der Twitter-User in seinem Tweet auch noch auf. „Sehe im Übrigen schon die VIPs sich wegen der Tribüne dahinten beschweren“, kommentierte er ein Foto, auf dem die augenscheinliche VIP-Tribüne ein ganzes Stück von der Bühne entfernt zu sehen ist (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

Freie, aber vielleicht nicht die allerbeste Sicht für VIPs? Das könnte durchaus Ärger geben, kosten die Tickets doch rund 500 Euro. Bei dem Mega-Konzert in München kam es im Nachhinein auch schon zu Beschwerden der Gäste, die etwas tiefer in die Tasche gegriffen haben, um Helene Fischer zu sehen.

Ein VIP-Fan veröffentlichte dazu sogar Videos auf der Social-Media-Plattform TikTok und beschwerte sich unter anderem darüber, dass es im Verlaufe des Konzertes kein Fleisch mehr gegeben habe und er Fisch oder Gemüse hätte essen müssen. In seinen Kritik-Clips ließ er zudem auch andere Gäste zu Wort kommen, die mit ihm im VIP-Bereich zugegen waren.

Rubriklistenbild: © Bildagentur Monn/Imago, Fotosearch/LBRF/nbvf/agefotostock/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema