Vor Anreise nach München

Sechs Impfungen für Helene Fischer: Superfan geht für Konzert aufs Ganze

Helene Fischer gibt ein Mega-Konzert in München. Um mit dabei zu sein, hat sich ein Fan aus den USA sechsmal impfen lassen.

Dortmund – Helene Fischer (38) geht ihren Fans im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut. Ein Fan reist für das Konzert in München extra aus Amerika an und hat sich darauf offenbar gut vorbereitet.

PersonHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 38 Jahre), Krasnojarsk, Russland
ElternMaria Fischer, Peter Fischer

Helene Fischer Fan aus USA: 6 Impfungen für das Mega-Konzert in München

Fans von Helene Fischer können sich freuen, denn nach zahlreichen Lockdowns und abgesagten Konzerten ist die Schlagerqueen endlich wieder zurück auf den deutschen Bühnen. Am Samstag (20. August) gibt die Sängerin ein Open-Air-Konzert auf dem Gelände der Messe München. Rammstein plant währenddessen ein noch größeres Event und will damit Helene Fischers Auftritt toppen.

Dem Schlager-Fan Stephen Mallory (37) und seinem Mann Brad (46) ist das allerdings egal, denn die beiden sind extra aus Baltimore (USA) angereist, nur um die Blondine live zu sehen. Für das Konzert in München haben die Zuschauer von Helene Fischer rund 5.000 Dollar ausgegeben. Damit alles glattläuft und Stephen Mallory sein Idol endlich hautnah auf der Bühne erleben darf, hat er sich gleich sechsmal impfen lassen.

In einem Interview mit RUHR24 erklärt der Amerikaner: „Ich mache mir keine Sorgen bei dem Konzert an Corona zu erkranken, weil ich letztes Jahr fünf Moderna-Impfungen hatte“. Zudem sei er Anfang dieses Jahres an einem leichten Omikron-Virus erkrankt, weshalb er der Meinung ist, dass er „starke Antikörper habe“. Kurz vor dem Konzert folgte dennoch die sechste Injektion.

6 Impfungen für Helene Fischer-Konzert – US-Fan „hatte Angst vor Corona“

„Ich hatte Angst, noch vor der Show Corona zu bekommen. Ich wollte nicht, dass mich irgendwas davon abhält, zu dem Konzert zu gehen.“ Deshalb habe er sich vor rund einem Monat mit Biontech impfen lassen. Er ist allerdings zuversichtlich, dass das Konzert „in Deutschland besser organisiert sein wird, als in Amerika“ (mehr Promi- und TV-News bei RUHR24).

Zudem habe er hohe Ansprüche an die rund 130.000 anderen Konzertbesucher und erklärt: „Ich erwarte von den Fans von Helene Fischer, dass sie sehr respektvoll sind“, erklärt Stephen Mallory weiter. Ob die anderen Zuschauer tatsächlich Rücksicht nehmen, oder ob der Fan aus den USA sich doch noch mit Corona infiziert, bleibt nun abzuwarten.

Stephen Mallory aus den USA lässt sich vor Helene Fischers Konzert sechsmal impfen.

Der 37-Jährige kommt allerdings zum Entschluss: „Wenn ich nach dem Konzert krank werde, ist das sicher nicht so schlimm“. Denn dann braucht er sich keine Gedanken mehr zu machen, ob sein großer Traum, Helene Fischer live zu sehen, in Erfüllung geht.

Rubriklistenbild: © IMAGO/osnapix, IMAGO/NurPhoto

Mehr zum Thema