Gute Nachricht für Fans

Helene Fischer feiert ZDF-Jubiläum: Sender reagiert auf TV-Gerüchte 

Seit 2019 müssen Fans auf eine neue Ausgabe der „Helene Fischer Show“ warten. Doch jetzt macht der Schlagerstar Hoffnung auf ein neues TV-Highlight.

Update, Montag (24. Oktober), 10.30 Uhr: Dortmund – Auf Nachfrage von RUHR24 hat sich das ZDF zunächst zurückhaltend zur „Helene Fischer Show“ geäußert. Es sei „derzeit noch zu früh“, um sagen zu können, ob es bereits konkrete Pläne für 2023 gibt. „Wir kommunizieren zu gegebener Zeit“, verspricht der Mainzer Sender.

SängerinHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 38 Jahre), Krasnojarsk, Russland
Größe1,58 Meter

Helene Fischer kündigt großes Show-Jubiläum im TV an

Erstmeldung, Donnerstag (20. Oktober), 08.30 Uhr: Dortmund – Für viele Fans von Helene Fischer (38) ist ihre Weihnachtsshow ein absolutes Highlight im jährlichen TV-Kalender. Seit 2011 gehört die „Helene Fischer Show“ der Schlagersängerin eigentlich fest zum Programm an den Feiertagen. In den vergangenen beiden Jahren und auch dieses Jahr wurden die Zuschauer aber enttäuscht. Coronabedingt fällt die Show zum dritten Mal aus. Doch jetzt hat Helene Fischer eine Sensation angedeutet, die viele Fans freuen wird.

In einem Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung verriet die Sängerin, dass sie große Pläne für ihre eigene Show habe, welche vor der Corona-Pandemie jährlich im ZDF lief. Schließlich stünde das zehnjährige Jubiläum an, so Helene Fischer: „Selbst wenn wir es mit ein paar Jahren Verspätung nachfeiern müssten.“

ZDF-Show von Helene Fischer fällt 2022 zum dritten Mal aus

Eigentlich wäre die zehnte Ausgabe der Show für 2020 geplant gewesen. Damals wurden Fans noch mit einem großen Rückblick auf die vorigen Ausgaben vertröstet. 2021 und 2022 müssen Zuschauer an Weihnachten komplett auf Helene Fischer im TV verzichten. Daher werden die Fans sicher auf ein großes Jubiläum im nächsten Jahr hoffen.

Mit ihren Aussagen sorgt die Schlagersängerin sicher für Euphorie bei ihren Anhängern. Die Weihnachtsshow ist gerade in den letzten Jahren ein Garant für gute Quoten für das ZDF gewesen. Eine mögliche Jubiläumsausgabe im Jahr 2023 würde die Fans daher wohl begeistern. Vier Jahre lange mussten diese dann auf eine neue Show warten.

Weihnachtsshow von Helene Fischer im ZDF fällt wegen Corona aus

Ein Comeback der „Helene Fischer Show“ sei aber keinesfalls ausgeschlossen, wie die 38-Jährige gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung bestätigte. „Ich habe die Hoffnung, dass wir das wieder aufnehmen werden, wenn die Zeiten danach sind“, meint der Schlagerstar. Sie spielt damit auf die Pandemie an, die Grund für die Absagen war (alle Promi- und TV-News bei RUHR24).

So eine große Show zu produzieren sei derzeit für Helene Fischer noch ein zu großes Risiko, wie sie in dem Interview sagt. Dennoch gab die Sängerin kürzlich ein Mega-Konzert in München, welches auch im ZDF zu sehen war. Ihren zahlreichen Fans dürfte das allein jedoch nicht gereicht haben.

Helene Fischer hat noch große Pläne für ihre Weihnachtsshow im ZDF.

Helene Fischer verspricht Comeback ihrer ZDF-Show an Weihnachten

Umso mehr dürften diese sich daher über die mögliche TV-Sensation freuen. „Die Absagen waren kein Adieu“, verspricht Helene Fischer ihren Anhängern. Dass die Weihnachtsshow der Vergangenheit angehöre, könne sie so definitiv nicht unterschreiben.

RUHR24 hat bezüglich der Weihnachtsshow von Helene Fischer beim ZDF nachgehakt. Bisher (Stand: 19. Oktober) war der Mainzer Sender jedoch nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Auf die Beantwortung der Frage, ob die Pläne der Schlagersängerin schon konkret sind und ob es im ZDF 2023 wirklich wieder eine neue Show geben wird, müssen Fans also noch warten.

Die „Helene Fischer Show“ feierte ihre Premiere an Weihnachten 2011. Damals lief die Sendung noch in der ARD. Seit 2013 hat die Musikshow ihren festen Sendeplatz am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF. Helene Fischer bekommt dabei auf der Bühne regelmäßig auch Unterstützung von Weltstars. So waren bereits Queen, Bryan Adams oder Take That Teil der Show.

Rubriklistenbild: © Action Pictures/Imago

Mehr zum Thema