Statement des Schlagerstars

Helene Fischer dementiert Gerücht um Hausgeburt von Baby

Helene Fischer hat nach Gerüchten um ihre Geburt reagiert und einen Aspekt dementiert.

Berlin – Helene Fischer (37) soll erstmals Mutter geworden sein. Davon berichtete unter anderem Bild. Bestätigt hat der Schlagerstar bisher nichts. Dafür hat sich die 37-Jährige nun erstmals zu Gerüchten geäußert, die rund um die Geburt ihres Kindes kursierten – und sie dementiert.

NameHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 37 Jahre), Krasnojarsk (Russland)
Größe1,58 Meter

Helene Fischer spricht nach den Gerüchten um die Geburt erstmals selbst

Helene Fischer und Thomas Seitel (37) sollen erstmals Eltern geworden sein. Bei dem Kind soll es sich um eine Tochter handeln. Des Weiteren hieß es, dass das Kind bei einer Hausgeburt zur Welt gekommen sein soll. Nun hat sich Helene erstmals selbst dazu geäußert und eines der Gerüchte dementiert.

Nachdem die 37-Jährige sich kürzlich beruflich zu Wort meldete und verkündete, dass sie den offiziellen Olympia-Song der ARD beisteuert, gab es nun auch eine weitere Aussage. Bild sah sich gezwungen eine Gegendarstellung zu veröffentlichen. Die Zeitung vermeldete, dass die Sängerin eine Hausgeburt hatte, musste nun aber dieses Statement von Helene Fischer veröffentlichen: „Ich hatte keine Hausgeburt.“

Helene Fischer geht gegen Meldung über Hausgeburt vor

Helene Fischer ließ über Bild also vermelden, dass sie keine Hausgeburt hatte. Die Redaktion der Zeitung merkte jedoch an, dass man gesetzlich dazu verpflichtet gewesen sei, die Gegendarstellung zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob sie der Wahrheit entspreche. Für neugierige Fans steht nun also Aussage gegen Aussage (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Helene Fischer hat zu der angeblichen Geburt noch keine Stellung bezogen. Allerdings heißt es, dass sowohl sie als auch ihr Kind wohlauf sein sollen.

Helene Fischer: Schlagerstar dementiert ein Gerücht um die Geburt ihrer Tochter.

Der kleinen Familie scheint es also gut zu gehen, doch es gibt sogar noch mehr Gerüchte über den Nachwuchs. Einige Magazine veröffentlichten zuletzt Fotomontagen von dem Baby und rätselten, wie sie wohl aussehen mag. Ein offizielles Statement zu all den Mutmaßungen fehlt aber nach wie vor.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa

Mehr zum Thema