Schlager-Star

Ungewohnt für Helene Fischer: Sie bekommt Klatsche von deutschem Rapper

Im Herbst 2021 brachte Helene Fischer ihr Album „Rausch“ auf den Markt. Die Charts führt die Sängerin damit aber inzwischen nicht mehr an.

München – Vier Jahre mussten Fans von Schlager-Königin Helene Fischer (37) auf ihr neustes Album warten. Im Oktober 2021 war es dann endlich so weit: Der Schlager-Star brachte mit „Rausch“ sein achtes Studio-Album auf den Markt und schoss damit direkt auf Platz eins der Charts. 26 Wochen später sieht die Situation ganz anders aus: Inzwischen ist „Rausch“ von der Spitze der Charts weit entfernt – und brach in der vergangenen Woche sogar um ganze zehn Plätze ein.

SchlagerstarHelene Fischer
Geboren5. August 1984 (Alter 37 Jahre), Krasnojarsk, Russland
TitelAtemlos, Herzbeben, Achterbahn, Null auf Hundert

Helene Fischer in der Baby-Pause: Kaum Auftritte seit Veröffentlichung von achtem Album „Rausch“

Ein wenig ungewöhnlich war es schon: Kurz nach der Veröffentlichung ihres Albums zog sich Helene Fischer schon wieder aus der Öffentlichkeit zurück – absolvierte lediglich einen Auftritt bei „Wetten, dass...?“ und gab einige seltene Interviews. Der Hintergrund hätte nicht schöner sein können: Im Herbst verkündete Helene Fischer ihre Schwangerschaft, inzwischen soll das Baby auf der Welt sein.

Ihr privates Glück genießt Helene Fischer fernab der Öffentlichkeit, berichtet auch kreiszeitung.de – schon immer hat die Sängerin ihr „Privatleben zum Schutz (...) unter Verschluss gehalten“, wie sie selbst auf Instagram erklärt hat. Ende März unterbrach Helene Fischer ihre Baby-Pause aber für ein überraschendes Konzert auf einem Schweizer Festival – und wurde dort von zahlreichen Fans gefeiert.

Seitdem ist es aber wieder ruhig um Helene Fischer geworden – kein Auftritt, kein Interview und auch keine Rückmeldung auf Instagram. Ob das nun auch ihrem Album „Rausch“ zum Verhängnis wird (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen)?

Helene Fischer: Album Rausch steht nur noch auf Platz 43 der Album-Charts

Wie aus den offiziellen deutschen Albumcharts hervorgeht, ist das Werk von Helene Fischer in der vergangenen Woche (15. bis 21. April 2022) um ganze zehn Plätze von Platz 33 auf Platz 43 nach unten gerauscht – und muss sich jetzt sogar hinter dem Album „Raop“ von Cro, welches bereits 2012 veröffentlicht wurde, einreihen.

Helene Fischer bei einem Auftritt im Jahr 2018.

Sorgen machen um ihre Karriere muss sich Helene Fischer aber sicherlich nicht: Mit mehr 12,6 Millionen verkauften Tonträgern zählt sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Und auch „Rausch“ hält sich immerhin schon seit einem halben Jahr in den Top 100 der Album-Charts.

Ob die Platte aber an Helene Fischers erfolgreichste Alben „Farbenspiel“ und „Helene Fischer“ anknüpfen kann, wird sich noch zeigen. Die Werbetrommel rühren kann die Sängerin dann spätestens wieder ab 2023, wenn Helene Fischer auf große Tournee geht – und ihre Pause dann endlich beendet.

Rubriklistenbild: © F. Kern/Future Image/Imago; Christian Grube/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema