Models Arm in Arm

Heidi und Leni Klum posieren in Unterwäsche: „Liebe zwischen Mutter und Tochter“

Topmodel Heidi Klum und ihre Tochter Leni haben schon einige gemeinsame Shootings hinter sich. Diesmal posieren Mutter und Tochter in Unterwäsche.

Los Angeles – Seitdem Heidi Klums (48) älteste Tochter Leni (18) den endgültigen Schritt in die Öffentlichkeit gewagt hat, eilt die Karriere der Teenagerin so richtig voran. Ob auf dem Laufsteg für Dolce & Gabbana, als Werbegesicht für Sneaker oder als Covergirl für Modezeitschriften wie Glamour – man kommt kaum noch um das Gesicht des Models herum. Jetzt posieren Mama und Tochter wieder gemeinsamen – und zwar in Unterwäsche.

NameLeni Olumi Klum
Geboren4. Mai 2004 (New York City)
Größe1,63 Meter

Leni und Heidi Klum shooten in Unterwäsche: Duo macht gemeinsam Werbung

Arm in Arm stehen Leni und Heidi Klum aufrecht nebeneinander und schauen dynamisch in die Kamera. Das Mutter-Tochter-Duo posiert vor einem schlichten Hintergrund in Taupe und trägt nicht mehr und nicht weniger als einen Slip und einen BH. Heidi ein schwarzes Set mit weißen Details und Leni ein komplett naturweißes Set. Die beiden Models sind die neuen Werbegesichter für den Dessous-Hersteller Intimissimi.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass Mutter und Tochter gemeinsam arbeiten. Auch Lenis erstes Zeitschriftencover der Vogue zeigte sie zusammen mit Mama Heidi. Die ebenfalls renommierte Modezeitschrift Elle lichtete die beiden für ein Cover ebenfalls im Doppelpack ab. Die beiden Models sind offensichtlich nicht nur solo, sondern auch im Doppelpack sehr gefragt.

Heidi und Leni Klum sind gemeinsam Werbegesichter für Unterwäsche.

„Liebe zwischen Mutter und Tochter“: Heidi und Leni Klum zeigen sich in Unterwäsche

Und das scheint für Modelmama Heidi immer noch aufregend zu sein. Auf ihrem Instagram-Kanal hat sie bereits einen Hinweis auf die neue Kampagne mit ihr und ihrer Tochter Leni gegeben und teilt dazu Hashtags mit den Botschaften „bedingungslose Liebe“ und „besonderer Moment“.

Die Kampagne selbst stehe laut dem Unterwäschen-Label unter anderem für die „Liebe zwischen Mutter und Tochter“ und solle darauf abzielen, dass die Produkte jede Altersgruppe ansprechen. Intimissimi sei eine „Marke für alle Frauen“. Ob sich aber wirklich alle Frauen von zwei weißen Supermodels repräsentiert und angesprochen fühlen, müssen Kunden wohl selbst entscheiden.

Direkte Reaktionen im Netz bleiben bisher aus. Denn bisher hat das Label dort noch keine Bilder der Kampagne gezeigt. Bei Heidi Klums Instagram-Account ist die Kommentarfunktion außerdem seit jeher für die meisten Nutzer deaktiviert.

Rubriklistenbild: © Sonia Moskowitz Gordon/ZUMA Wire/Imago

Mehr zum Thema