Anti-Einstellung bei IBES

Harald Glööckler macht Dschungelcamp-Kandidaten eine Ansage: „Keine Kaffeefahrt“

Harald Glööckler wollte im Dschungelcamp keine Freunde finden: „Keine Rentnerkaffeefahrt“.

Köln – Harald Glööckler (56) hat es bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL) nicht ins Finale geschafft. Am Ende reichte es in Staffel 15 nur für einen vierten Platz. Dadurch musste der Designer es nur einen Tag ohne seine langjährige Freundin Anouschka Renzi (57) aushalten, die am Tag zuvor ausgeschieden ist. Andere Freundschaften wollte er bei IBES ohnehin nicht schließen.

NameHarald Glööckler
Geboren30. Mai 1965 (Alter 56 Jahre), Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth (verh. 2015)

Harald Glööckler im Dschungelcamp: Designer wollte keine neuen Freundschaften

Seit seiner Teilnahme am Dschungelcamp steht Harald Glööckler in den Medien hoch im Kurs. Besonders rund um seine Ehe mit Dieter Schroth wurde viel berichtet und gesagt. Dass er nicht gewinnen konnte, war dem Designer egal, wie er gegenüber RTL gestanden hat.

Der 56-Jährige wollte bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ nämlich keine neuen Freunde finden, wie er RTL verriet. „Erstmal ging ich nicht rein, um Freundschaften zu schließen und zweitens ist das wie im Urlaub. Im Urlaub sagt man sich auch immer: ‚Oh, wir treffen uns und gehen was essen.‘ Und mit wie vielen Leuten sind Sie am Ende essen gegangen? Mit keinem!“

Harald Glööckler im Dschungelcamp: „Keine Rentnerkaffeefahrt“

Es scheint, als hätten Stars wie der spätere Dschungelkönig Filip Pavlovic (27) oder auch der Promi-Bodyguard Peter Althof (66) nie eine Chance gehabt, mit Harald Glööckler eine engere Bindung eingehen zu können. Das Format sei schließlich auch „keine Rentnerkaffeefahrt“ gewesen, betonte der 56-Jährige weiter.

Der „Pompöös“-Macher ging sogar noch einen Schritt weiter und erklärte: „Wir mussten gucken, dass wir miteinander klarkommen, um es ganz deutlich zu sagen.“ Es scheint, als wäre ohnehin niemand im Dschungelcamp gewesen, mit dem der Glööckler auch in Zukunft gerne eine Tasse Tee trinken wollte (mehr News über Promi & TV auf RUHR24 lesen).

Harald Glööckler im Dschungelcamp: Keine neuen Freunde erwünscht

Eine Begründung für die Ablehnung neuer Freundschaften hatte Harald Glööckler natürlich auch noch und so gestand er: „Jeder hat sein Leben draußen und jeder hat seine Freunde. Und in meinem Fall hat man genug zu tun, schon die Freunde zu bedienen, und für die da zu sein.“ Damit dürfte sicher auch Anouschka Renzi gemeint sein, mit der er schon seit 20 Jahren befreundet ist.

Dschungelcamp: Harald Glööckler wollte keine Freunde finden

Dennoch betonte der Designer, dass man sich natürlich auch mal zum Essen treffen könne, wenn es sich ergeben würde. Mit seiner Freundin Anouschka gab es schon mehrere Treffen. Zuletzt sah man den 56-Jährigen aber auch mit Filip Pavlovic in Berlin. So ganz abgeneigt war Harald Glööckler einer freundschaftlichen Annäherung dann wohl doch nicht.

Rubriklistenbild: © RTL/Stefan Menne

Mehr zum Thema