ProSieben zeigt 15. Staffel

GNTM 2020: Kandidatin Julia aus Dortmund überfordert - Designer lästert: "Models sind nicht die intelligentesten Wesen"

"Germany's next Topmodel" (ProSieben) geht in die 15. Runde. Mit dabei ist auch Julia P. aus Dortmund. Sie hatte in der ersten Folge einige Probleme.

  • Die beliebte Modelshow "Germany's next Topmodel" auf ProSieben geht in die 15. Runde.
  • Julia P. ist eine Kandidatin aus Dortmund - und legt sich in Folge Eins mit Designer Julien Macdonald an.
  • Doch kommt die Dortmunderin nach der Aktion eine Runde weiter?

Dortmund - Das war haarscharf für Julia P . (17) bei "Germany's next Topmodel" bei ProSieben. Die 17-Jährige aus Dortmund konnte erst begeistern - doch dann war ausgerechnet der Designer von ihr enttäuscht.

"Germany's next Topmodel" (ProSieben): Julia P. aus Dortmund kann beim ersten Catwalk begeistern

Beim ersten Catwalk im Münchner Olympiastadion läuft es für die Schülerin noch gut. Nach nur wenigen Minuten kann sie Modelmama Heidi Klum beeindrucken. "Du hast einen ganz besonderen Mund", so das Supermodel. Das und ihre Ausstrahlung sorgen dafür, dass sie direkt eine Runde weiter kommt. 

Und in der werden die Mädchen direkt ins kalte Wasser geworfen. So geht es direkt zum ersten Designer. Julien Macdonald (49) ist ehemaliger Chefdesigner der Luxusmarke Givenchy. Er kleidet die neuen Models für den ersten Catwalk ein.

Überforderung bei "Germany's next Topmodel" (ProSieben): Dortmunderin Julia hat noch kein Kleid

Nur Julia P. aus Dortmund scheint die Situation zu überfordern. Sie steht stundenlang in der Gegend herum und schaut hilflos dabei zu, wie die anderen bereits ihre Kleider anprobieren - nur sagt sie nichts. "Ich hatte noch nie etwas mit einer Fashion Show, Haare und Make-up zu tun. Das ist für mich alles noch Neuland."

Während die anderen bereits ihren großen Auftritt auf dem Laufsteg üben, schaut sich Julia noch mal in Ruhe die Schuhe im Regal an. "Ich hätte mir das niemals so vorgestellt. Die Zeit wird immer klapper und die Nervosität steigt. Aber man muss sich einfach Zusammenreißen", so die 17-Jährige.

Designer Julien Macdonald bei "Germany's next Topmodel" (ProSieben) von Julia aus Dortmund genervt

Im Interview resümiert sie die Situation bei dem Designer - und gibt die Schuld von sich. "Alle haben ein Kleid bekommen, nur ich nicht. Ich war die ganze Zeit bei Haare oder Make-up. Dann meinten alle nur später, dass ich jetzt keine Zeit mehr habe." 

Aber auch der Designer ist unglücklich mit der Situation. Er wundert sich, wieso die sonst so disziplinierte Julia P. ihn nicht angesprochen hat, dass sie noch kein Kleid anprobiert hat. Darauf hat aber auch Julia keine wirkliche Antwort. Kurzerhand schickt er sie mit einem Kleid in die Kabine.

Attacke bei "Germany's next Topmodel" (ProSieben): Designer stellt Intelligenz von Dortmunderin Julia infrage

"Hätte sie jetzt nicht mal was gesagt, wäre sie bei der Show nicht mitgelaufen. Models sind nicht gerade die intelligentesten Wesen." Dem Designer gefällt das Kleid allerdings gar nicht. Das sorgt nur bedingt dafür, dass die Nervosität sinkt, die Show rückt zeitlich immer näher.

Dass Julia als letzte noch ohne Kleid in der großen Halle ist, geht auch an der Konkurrenz nicht vorbei. Die nutzen die Situation für eine kleine Lästerattacke aus. "Ich finde das sehr unprofessionell", so Anastasia.

Julia P. ist sich bei "Germany's next Topmodel" (ProSieben) keiner Schuld bewusst

Aber auch Namensvetterin Anastasija lässt keine guten Worte an der Dortmunderin Julia P. "Egal, ob ich jetzt 16 oder 18 bin, ich finde es sehr wichtig, dass man gewisse Sachen im Leben einfach checkt." In der Zwischenzeit drängt der Designer, dass sich die Schülerin mehr beeilen soll. Die Show würde schließlich gleich beginnen.

Aber Julia ist sich immer noch keiner Schuld bewusst: "Ich glaube, dass er richtig sauer ist. Aber das bin ich auch. Alle denken, dass es meine Schuld ist, dabei bin ich doch zu jedem gegangen." Im später folgenden Interview versucht sich die Blondine zu erklären.

Dortmunderin Julia P. punktet auf dem Laufsteg - Kompliment von Designer Julien Macdonald

"Ich bin sehr jung aber das bedeutet nicht, dass ich nur wenig weiß. Es ist einfach so unangenehm gewesen und ich war auch komplett am Zittern. Ich habe nur gehofft, dass alles gut wird." Letztendlich konnte ihr zumindest dieser Wunsch erfüllt werden.

Kurze Zeit später konnte sie auf dem Laufsteg  von "Germany's next Topmodel" wieder punkten - und überzeugte sogar den Designer Julien Macdonald. Eine Überraschung, schließlich zeigte er sich bei der Kleideranprobe ziemlich genervt. Er hält die Blondine sogar für den "Geheimtipp des Wettbewerbs". Auch Heidi Klum wiederholte die Worte, die sie schon Julia beim ersten Catwalk geschenkt hat: "Ich liebe einfach deinen Mund". 

Folge zwei bei "Germany's next Topmodel" (ProSieben): Julia P. aus Dortmund reist nach Costa Rica

Grund genug für die Jury, Julia P. aus Dortmund eine Runde weiterzuschicken. Mit ihren 27 Konkurrentinnen geht es in der Folge am kommenden Donnerstag (6. Februar) ins sonnige Costa Rica.

Rubriklistenbild: © ProSieben/Richard Hübner