Sternekoch aus Dorsten 

"Müssen jetzt kämpfen"- Frank Rosins Restaurant in Dorsten bleibt wegen Coronavirus geschlossen

Frank Rosin ist wie viele andere Gastronomen in Deutschland von der Coronavirus-Krise betroffen.
+
Frank Rosin ist wie viele andere Gastronomen in Deutschland von der Coronavirus-Krise betroffen.

Restaurants in NRW sollen aufgrund des Coronavirus vorerst geschlossen bleiben. Das betrifft auch TV-Koch Frank Rosin aus Dorsten. Was der Sternekoch jetzt plant.

  • Trotz erster Lockerungen in den Coronavirus-Pandemie sollen Restaurants in Nordrhein-Westfalen vorerst zu bleiben. 
  • Auch das Zwei-Sterne-Restaurant von TV-Koch Frank Rosin in Dorsten ist von dieser Maßnahme betroffen. 
  • Auf Instagram äußerte sich der Star-Koch jetzt zu den aktuellen Maßnahmen und macht Gastronomen Mut. 

Dorsten - Wie viele Gastronomen in ganz Deutschland musste auch Star-Koch Frank Rosin* (53) sein Zwei-Sterne-Restaurant in Wulfen bei Dorsten aufgrund der Coronavirus-Krise vorübergehend schließen. 

Nachdem am Mittwoch (15. April) durch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (59) erste Lockerungen in den Coronavirus-Maßnahmen* für das Bundesland Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben wurden, steht allerdings auch fest: Restaurants sollen in Nordrhein-Westfalen generell vorerst geschlossen bleiben, berichtet RUHR24.de*.

Frank Rosin von Coronavirus-Krise betroffen: Sein Restaurant in Dorsten bleibt geschlossen

Auch Frank Rosins* Zwei-Sterne-Restaurant "Rosin" wird demnach seine Türen vorerst nicht öffnen können. Am Donnerstag (16. April) wandte sich Frank Rosin, der auch in der Jury von The Taste sitzt*, deshalb in seiner Instagram-Story mit ernsten Worten an seine Fans, wie RUHR24.de* berichtet.

"Die Bundesregierung hat gestern entschieden, Restaurants bleiben vorerst geschlossen. Harte Entscheidung, aber auch ein sehr komplexes Thema", so der Fernsehkoch über den Bund-Länder-Beschluss vom 15. April. 

Frank Rosin: TV-Koch aus Dorsten will sich durch Coronavirus-Krise nicht unterkriegen lassen

Der TV-Koch, der sich in der Fernsehserie "Rosins Restaurants" um gescheiterte Gastronomen kümmert, will sich von der Coronavirus-Krise* aber nicht unterkriegen lassen. 

In seiner Instagram-Story spricht er deshalb auch seinen Kollegen Mut zu und ruft zum Zusammenhalt auf: "Es liegt an uns, zeigt Flagge! Beweist, dass ihr Verantwortung übernehmt." 

Frank Rosin: Kann der TV-Koch aus Dorsten sein Sterne-Restaurant früher als geplant wieder öffnen?

Im Einzelhandel sollen in Nordrhein-Westfalen* bereits ab Montag (20. April) Geschäfte mit einer Größe von bis zu 800 Quadratmetern sowie Friseure unter Einhaltung besonderer hygienischer Maßnahmen wieder geöffnet werden können. 

Hofft Frank Rosin also darauf, dass der Gastronomie in Nordrhein-Westfalen - ähnlich wie im Einzelhandel - zumindest in naher Zukunft ebenfalls eine Wiedereröffnung in Aussicht gestellt wird?

Star-Koch Frank Rosin: Welche Pläne hat der TV-Koch mit seinem Restaurant in Dorsten?

Der Star-Koch lässt auf Instagram durchblicken: "Wir werden erst wieder aufmachen können, wenn wir beweisen, dass sich in unseren Restaurants niemand ansteckt während eines Besuchs! Das arbeiten wir gerade aus und das muss jetzt nur glaubwürdig vermittelt werden." 

Frank Rosin hat im Februar 2020 gegen Mario Basler bei "Schlag den Star" gewonnen.

Welches Konzept, der Fernsehkoch aus Dorsten ausgearbeitet hat, verrät er noch nicht. Doch an Ideen scheint es Frank Rosin, der im vergangenen Jahr auch einen eigenen Song herausgebracht hat*, nicht zu mangeln.  

Der TV-Koch Frank Rosin hat sich zudem in einem Brief an die Bundesregierung gewandt und einen achtsamen Neustart für Restaurants gefordert. 

Frank Rosin aus Dorsten: Kabel Eins streicht Sendung "Rosins Restaurants" wegen Coronavirus

Die Coronavirus-Krise hat TV-Koch Frank Rosin, der beim ARD Quizduell antritt*, hart erwischt. Nicht nur, dass er sein Restaurant in Dorsten auf unbestimmte Zeit schließen musste - vor wenigen Tagen gab Frank Rosins Stamm-Sender Kabel Eins außerdem bekannt, dass die TV-Sendung "Rosins Restaurants" vorerst aufgrund der Coronavirus-Krise aus dem Programm genommen wird*. 

In einer Pressemitteilung hieß es da, dass Gastronomen derzeit überall mit Existenzängsten zu kämpfen haben und die Ausstrahlung der Sendung derzeit nicht passend scheint. Frank Rosin plane aber, nach der überstandenen Coronavirus-Krise Gastronomen wieder auf die Beine helfen zu wollen.

Video: Star-Koch Frank Rosin über schwere Zeiten & Coronavirus-Krise

TV-Koch Frank Rosin aus Dorsten macht Gastronomen während Coronavirus-Krise Mut

Auf Instagram beginnt der TV-Koch und "Fettkampf"-Star aus Dorsten jetzt schon damit und motiviert seine Kollegen dazu, nicht aufzugeben: "Zeigt Flagge, postet, dass in euren Läden sich keiner ansteckt. Und dann kommen wir auch weiter!" Der Star-Koch appelliert: "Wir müssen jetzt kämpfen und nicht den Kopf in den Sand stecken!"

lisi

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks