„Viva la Diva“ im TV

RTL kassiert Shitstorm wegen Faisal Kawusi: Comedian meldet sich bei Fans

RTL wollte mit der Show „Viva la Diva“ für mehr Vielfalt im TV sorgen. Doch plötzlich kippt die Stimmung durch Faisal Kawusi. Der Sender reagiert.

NRW – Die Shows bei RTL, wie das Dschungelcamp oder „Let‘s Dance“ sollen die Zuschauer vor allem unterhalten und mit Klischees brechen. Das Ziel hatte auch ein neues Format. Der TV-Sender wurde durch die Sendung „Viva la Diva“ allerdings vor eine Herausforderung gestellt.

TV-SenderRTL Television
EmpfangDigital: Antenne, Kabel, Satellit, Livestream
Gründung1984
Sendestart2. Januar 1984 (als RTL plus)

„Viva la Diva“ auf RTL: Faisal Kawusi gewinnt neue TV-Show – Zuschauer verärgert

Das Prinzip der Show ist recht simpel zu verstehen: Zwei Promi-Teams müssen erraten, welche sechs bekannten Persönlichkeiten jeweils einen Auftritt als Drag Queen hinlegen. Trotz des Primetime-Sieges für RTL bei den Zuschauern von 14 bis 49 Jahren, gibt es jetzt Gegenwind.

Für einigen Zündstoff sorgte in der Sendung, die am Montag (20. Juni) bei RTL und RTLplus ausgestrahlt wurde, jedoch der Sieger Faisal Kawusi (30), der RTL vor eine folgenschwere Entscheidung stellte.

Denn im April sorgte er mit einem Witz über K.O.-Tropfen für viel Unverständnis. Der TV-Sender Sat.1 soll den 30-Jährigen daraufhin laut Watson konsequent rausgeschmissen haben. Bei Konkurrent RTL gestaltete sich dies etwas schwieriger.

Denn wie das Medienunternehmen auf Twitter in einem Statement mitteilt, sei die Sendung „Viva la Diva“ schon im März, also etwa einen Monat vor dem Eklat um Faisal Kawusi aufgezeichnet worden.

RTL kassiert Shitstorm wegen Comedian Faisal Kawusi: TV-Sender hat Ausrede parat

Dadurch, dass der Comedian die Show gewonnen hat, schien es keine Option zu sein, ihn rauszuschneiden. „RTL steht für Vielfalt und Toleranz“ und man distanziere sich von den Aussagen Faisal Kawusis von April, heißt es in der Aussage auf Twitter.

Trotzdem entschieden sich die Verantwortlichen für eine Ausstrahlung der Aufzeichnung – mit drastischen Folgen. Ein Shitstorm gegen RTL ist auf Twitter entbrannt. Faisal Kawusi selbst meldet sich daraufhin bei seinen Fans, allerdings anders als erwartet.

Faisal Kawusi ist Teil der RTL-Show „Viva la Diva“. Einige Fans fanden das nicht so erfreulich.

Faisal Kawusi bei RTL-Show „Viva la Diva“ – viel Kritik nach Ausstrahlung

Denn statt einer Aussage in Bezug auf die Diskussion um seine Person und die Ausstrahlung von „Vivia la Diva“, entschied sich der Comedian dazu, den Aufruhr zu ignorieren.

Stattdessen teilt er aktuell in seiner Instagram-Story die Schritt-für-Schritt-Verwandlung von Comedian Faisal Kawusi, der kürzlich schon einmal einen Shitstorm provoziert hat, hin zu einer Drag Queen. Dafür musste er sich von seinem Bart verabschieden und vier Stunden lang in der Maske sitzen (weitere Promi- und TV-News bei RUHR24).

Wie die Zuschauer auf die Reaktion von Faisal Kawusi reagieren, ist bislang nicht bekannt. Gegenüber RTL gibt es vor allem für den Umgang mit der Situationen einige Kritik. „Und dann muss man die Sendung einfach komplett ohne Kontext senden und haut schnell ein kurzes Statement bei Social Media raus, das genauso schnell wieder untergehen kann. Sogar ohne konkret zu sagen, warum die Aussagen widerlich waren“, heißt es in einer Antwort auf Twitter.

Eine weitere Person ergänzt: „Bisschen zu spät um es jetzt noch ernst zu nehmen“. EIn Twitter-User bemängelt zudem, dass RTL nicht streng genug gehandelt habe: „Man könnte auch konsequent sein und es nicht ausstrahlen. Aber wäre dann auch zu viel des Guten“.

Michael Wender bei DSDS zensiert: Ähnlicher RTL-Fall sorgte bereits für große Diskussionen

Besonders bitter für den privaten TV-Sender: Dies ist nicht der erste derartige Fall. Schon bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) steckte RTL durch den Rauswurf von Michael Wendler (49) in einem ähnlichen Schlamassel.

Damals entschied man sich allerdings dazu, ihn – sofern möglich – aus den schon gedrehten Aufnahmen herauszuschneiden. In den Szenen, wo dies nicht möglich war, fand der TV-Sender, der laut Mannheim24 aktuell auch die Zuschauer mit der neuen Staffel Bachelorette unterhält, eine andere Lösung.

Kurzerhand wurde Michael Wendler nach seinem Rausschmiss aus der DSDS-Jury hinter einem nachträglich eingefügten, schwarzen Balken versteckt, sodass er für die Zuschauer nicht mehr erkennbar war.

Rubriklistenbild: © Horst Galuschka/Imago; RTL; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema