1. ruhr24
  2. Promi & TV

Iron Maiden in Dortmund: Band reagiert auf ESC-Flop von Vorband „Lord of the Lost“

Erstellt:

Von: Malin Annika Miechowski

Beim ESC 2023 lief es für Deutschland alles andere als rund. Nun gibt es für die Teilnehmer eine neue Chance, das Publikum zu überzeugen.

Dortmund – In der Westfalenhalle Dortmund bekommen die Besucher nach den Auftritten von Helene Fischer ein völlig anderes Programm geboten. Im Sommer dürfen sich Headbanger und Luftgitarristen nicht nur auf die Ikonen von Iron Maiden freuen, sondern auch auf die Deutschland-Teilnehmer vom ESC 2023.

„Lord of the Lost“: Kandidaten von ESC 2023 treten in Dortmund auf

Unterschiedlicher könnten die Live-Shows der Schlagerkönigin und der Heavy Metal Band wohl kaum sein. Während Helene Fischer in Dortmund mit einem Trapez-Fall und gefühlvoller Artistik für Aufsehen gesorgt hat, wird es bei Iron Maiden wild und laut. Und die Besucher der Rocker dürfen sich direkt doppelt freuen.

Am 26. Juli tritt in der Westfalenhalle Dortmund die Gruppe „Lord of the Lost“ als Vorband für Iron Maiden auf, wie die Deutschland-Vertreter selbst auf Instagram bestätigen. Beim ESC 2023 landete „Lord of the Lost“ mit nur 15 Punkten auf dem letzten Platz. Bei der Live-Show in Dortmund können sie sich dann den Frust von der Seele singen (weitere News zu Veranstaltungen in Dortmund bei RUHR24).

Vorband für Iron Maiden: „Lord of the Lost“ nicht bei Auftakt-Konzert in Dortmund dabei

Aber aufgepasst: Wer am 25. Juli auf ein Konzert von den ESC-Kandidaten hofft, wird offenbar enttäuscht. Denn „Lord of the Lost“ soll lediglich bei der letzten der zwei Live-Shows von Iron Maiden als Vorgruppe zu sehen sein. Am ersten Termin soll stattdessen die Gruppe „The Raven Age“ auf der Bühne stehen.

Auf Instagram bekommen die ESC-Kandidaten bereits viel Zuspruch. So haben die Heavy Metal-Ikonen auf der Social-Media-Plattform bereits verkündet, dass „Lord of the Lost“ Teil der Tour 2023 sein werden, was bei den Fans für große Vorfreude sorgt. „Ihr wart großartig. Wir sind alle stolz auf euch“, schreibt ein Nutzer auf Englisch.

Die Band „Lord Of The Lost“ als Kandidat für Deutschland beim ESC 2023
Die Band „Lord Of The Lost“ ist als Kandidat für Deutschland beim ESC 2023 angetreten. ©  Jessica Gow/ TT/ Imago

Eine weitere Person kommentiert zudem auf Englisch: „Ich singe immer noch euren Song. Schade, dass ihr nicht mehr Punkte erhalten habt, aber die Fans des Eurovision Song Contests sind nicht für ihren Geschmack bei Rockmusik bekannt. Ich freue mich schon, euch als Support von Iron Maiden zu sehen.“

„Lord of the Lost“: ESC-Kandidaten geben eigene Tour 2023

Dass die Band „Lord of the Lost“ nur beim zweiten Termin dabei ist, hat nach Angaben des Portals Morecore einen einfachen Grund. Demnach sind die ESC-Kandidaten von 2023 nur für die jeweiligen Zusatztermine der Iron Maiden Tour 2023 eingeplant. Bei den regulären Terminen übernimmt dann The Raven Age das Ruder.

Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten, die Musiker 2023 in NRW live zu erleben. So sind „Lord of the Lost“ etwa am 31. Oktober beim Konzert der Band „Powerwolf“ zu sehen. Außerdem steht bereits die eigene Tour in den Startlöchern.

Wer die volle Packung der ESC-Kandidaten haben möchte, sollte sich den 27. Mai notieren. An dem Tag geben die Deutschland-Vertreter in Siegen ein Konzert in voller Länge. Auch 2024 kommen sie für ein Konzert nach NRW: Am 5. April machen sie Halt in Köln. Weitere Stopps der Tour sollen folgen.

Auch interessant