IBES 2022

Eric Stehfest: Dschungelcamp-Star über bisherige Prüfungen im Leben

Schauspieler Eric Stehfest fühlt sich mehr als bereit für das Dschungelcamp. Der 32-Jährige rechnet sich hohe Gewinnchancen aus – denn er weiß, wie es ist, nichts zu haben.

Südafrika – Für den ehemaligen GZSZ-Star Eric Stehfest (32) geht es schon am Freitag (21. Januar) in den Dschungel. Dort wird er sich nicht nur mit seinen Mitstreitern auseinandersetzen müssen, sondern auch mit viel Schlaflosigkeit, kulinarischen Überraschungen und kleinen Krabbeltieren.

SchauspielerEric Stehfest
Geboren6. Juni 1989 (Alter 32 Jahre), Dresden
Größe1,81 Meter
EhepartnerinEdith Stehfest

Eric Stehfest im Dschungelcamp: GZSZ-Star fühlt sich gut vorbereitet

Doch bevor es überhaupt losgeht, betont der 32-Jährige, der mit seiner Familie nach Südafrika gereist ist, dass er in seinem Leben schon weitaus schwierigere Prüfungen gehabt habe, als ihn wohl im Dschungelcamp erwarten. Auch der Essensentzug würde ihm wohl nicht viel ausmachen (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

„Ich musste viel Scheiße fressen und bin dennoch immer wieder aufgestanden. Ich weiß sehr gut, wie sich ein Leben mit nichts außer einer Matratze im Zimmer anfühlt. Wenn ich diese Prüfungen nicht bestanden hätte, würde ich heute nicht mehr leben“, so der Schauspieler im Interview mit Promiflash.

Dschungelcamp (RTL): Eric Stehfest fing schon mit 13 Jahren mit den Drogen an

Stehfest spricht damit auf seine bewegte Vergangenheit und seinen Drogenmissbrauch an. Schon mit 13 Jahren konsumierte er Crystal Meth, oder auch „Christin“, wie er die Droge „liebevoll“ nannte. Er ging viel feiern, begann dabei diverse Straftaten und landete vor dem Richter. 2012 schaffte er den Entzug, wurde Schauspieler und Autor. Seine Drogenvergangenheit wurde sogar verfilmt.

Im südafrikanischen Dschungel möchte Eric Stehfest vor allem zu sich selbst finden: ‚Ich habe mich in den letzten Jahren intensiv mit der Frage ‚Wer bin ich?‘ beschäftigt und habe einiges herausgefunden.“ Der 32-Jährige scheint mit seinem Anti-Luxus und seinem Durchhaltevermögen eine gute Chance bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL) zu haben. Wie er sich im Dschungel meistert, wird sich ab Freitag (21. Januar) zeigen.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa