„Hat die Geduld verloren“

DSDS-Chef Dieter Bohlen warf „Unter uns“-Star aus dem Studio

Seit 2003 gehört Kai Noll zum festen „Unter uns“-Cast. Jahre zuvor hätte er dank Dieter Bohlen jedoch fast Musikgeschichte geschrieben.

Hamburg – Dieter Bohlen (68) hat schon manch einem jungen, aufstrebenden Musiker zur großen Karriere verholfen, darunter DSDS-Liebling Pietro Lombardi (30) oder Schlagerstar Ramon Roselly (29). Bereits vor Jahrzehnten plante der Poptitan, den damals noch recht unbekannten Kai Noll (58) – inzwischen bekannt als Rufus Sturm von „Unter uns“ – groß herauszubringen. Doch das Vorhaben scheiterte, wie tz.de berichtet.

„Unter uns“-Star wollte Musikkarriere machen – doch DSDS-Ikone Dieter Bohlen verlor die Geduld

Kai Noll hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Seit 2003 steht der Schauspieler, mit kurzer Unterbrechung, für „Unter uns“ vor der Kamera. Doch der Serienstar ist vielseitig begabt, verfolgt neben der Fernseh- auch eine Musikkarriere.

Bereits in Jugendjahren verdiente sich der heute 58-Jährige als Straßenmusiker etwas dazu – und erweckte schließlich die Aufmerksamkeit von niemand Geringerem als Poptitan Dieter Bohlen, der jüngst ankündigte, sich nach DSDS zurückziehen zu wollen.

DSDS war „Unter Uns“-Star aus dem Studio: „Hab gemerkt, dass er nicht zufrieden war“

Der Kult-Juror habe ihm eine Zusammenarbeit angeboten, enthüllte Kai Noll jüngst bei bild.de: „Nachdem damals Modern Talking durch die Decke gegangen waren, wollte Dieter Bohlen, dass ich die deutsche Version des Mega-Hits ,You‘re My Heart, You‘re My Soul‘ einsinge. Dafür hat er mich damals kurzerhand in sein Studio eingeladen.“

Doch es kam anders als geplant: „Dort habe ich fast um mein Leben gesungen, aber an Dieters Blick habe ich gemerkt, dass er nicht zufrieden war, obwohl ich wirklich alles gab. Nach einigen Versuchen hat er dann die Geduld verloren und mich aus dem Studio geworfen.“

Dieter Bohlen als Produzent – er arbeitete mit den großen Superstars zusammen:

Dieter Bohlen schrieb nicht nur als Interpret mit Modern Talking Musikgeschichte, sondern arbeitete auch als Produzent mit großen Namen der Branche zusammen: Der legendäre Poptitan schrieb und produzierte etwa Hits für Nino de Angelo (58), Roy Black (†48), Marianne Rosenberg (67) oder Andrea Berg (56). Auch DSDS-Kandidaten, in denen der 68-Jährige ein gewisses Potenzial erkannte, kamen in den Genuss seiner musikalischen Expertise, darunter Beatrice Egli (34), Mehrzad Marashi (42), Luca Hänni (28) oder Alexander Klaws (39).

Statt RTL-Star Kai Noll: Dieter Bohlen ließ Modern-Talking-Hit von Mary Roos einsingen 

Die deutsche „You‘re My Heart, You‘re My Soul“- Version ließ Dieter Bohlen dann schließlich von Schlagerstar Mary Roos (73) unter dem Titel „Ich bin stark, nur mit dir“ einsingen. Hinter den Kulissen einer TV-Show traf Kai Noll den Poptitan in den Neunzigern dann wieder, versuchte ein zweites Mal sein Glück und legte ihm einen Song vor (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Fast hätte Kai Noll (re.) gemeinsam mit Dieter Bohlen eine Musikkarriere gestartet.

„Allerdings hat er sich darauf nicht mehr gemeldet“, so der „Unter uns“-Star. Dass er noch eine Chance bekommt, ist eher unwahrscheinlich: Nach seiner Abschiedstournee 2023 mit Pietro Lombardi möchte Dieter Bohlen nämlich in den Ruhestand gehen.

Doch auch ohne Dieter Bohlen, dessen Rückkehr beim Supertalent noch offen ist, hat der Schauspieler in der Musikszene Fuß gefasst und spielt derzeit gemeinsam mit seinem Soap-Kollegen Diego Seyfarth (38) in der Rockband Kraut Pleaser. Für den Poptitan wird es indes bald ernst: Dieter Bohlen tritt im Januar mit DSDS nämlich gegen eine Silbereisen-Schlagershow, die zeitgleich läuft, an.

Rubriklistenbild: © D.Anoraganingrum/Future Image/Imago, Marco Steinbrenner/Kirchner-Media/Imago, Collage: RUHR24