Sie wusste wohl von nichts

Skandal beim Dschungelcamp (RTL): Kandidatin wird mit pikantem Film erpresst

Erpressungsdrama um Anastasiya Avilova. Die Dschungelcamp-Kandidatin wird erpresst.
+
Erpressungsdrama um Anastasiya Avilova. Die Dschungelcamp-Kandidatin wird erpresst.

Erpressungsdrama um Anastasiya Avilova. Die Dschungelcamp-Kandidatin hat vor Jahren in einem schlüpfrigen Film mitgespielt - und wird nun erpresst.

  • Rund um das Dschungelcamp bei RTL gibt es jetzt ein Erpressungsdrama.
  • Kandidatin Anastasiya Avilova (31) wird von einem Mann erpresst.
  • Vor acht Jahren hat das Model als Darstellerin in einem äußerst pikanten Film mitgewirkt.

Dortmund - Aufregung ums Dschungelcamp! Kandidatin und Model Anastasiya Avilova wird erpresst. Und das auch noch aus einem pikanten Grund: Sie ist die Hauptdarstellerin in einem nicht-jugendfreien Film für Erwachsene.

Dschungelcamp-Kandidatin Anastasiya Avilova: Sie wird von einem Mann erpresst

Gegenüber Bild bestätigte die Brünette das Mitwirken in dem Film: "Ja! Ich habe einen Softp**** gedreht." Doch jetzt wird sie mit den Aufnahmen erpresst. Daher hat sie für sich selbst entschieden, damit nun selbst an die Öffentlichkeit zu gehen.

„Jetzt hat mich ein Mann angerufen, der von dem Video-Dreh weiß – und hat mir gedroht, alle Details bekanntzumachen und mich damit in den Schmutz zu ziehen. Wohl auch, weil ich jetzt ins Dschungelcamp gehe. Er wollte 5000 Euro für sein Schweigen", heißt es.

Anastasiya Avilova mit Geständnis: Dschungelcamp-Kandidatin drehte einen Schmuddelfilm

Und weiter: "Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, das jetzt selbst zu erzählen. Ich will diesem Typen kein Geld geben. Der hätte bestimmt auch immer mehr gefordert. Ich lasse mich nicht unterdrückten, keine Frau sollte das tun. Deshalb sage ich jetzt einfach, was Sache ist, auch wenn es mir peinlich ist.“

Dabei ist der besagte Film, "Sexy Snowbunnies 2", kein wirkliches Geheimnis. So ist der Film nicht nur auf Amazon erhältlich, sondern läuft auch nachts auf verschiedenen Sendern im Fernsehen. Und auch nach einer kurzen Recherche bei Google wird man schnell auf den Film aufmerksam.

Pikanter Film von Anastasiya Avilova wurde vor acht Jahren gedreht

Der pikante Film, in dem auch Mallorcasängerin Mia Julia Brückner (33) eine Hauptrolle spielt, entstand vor acht Jahren. Gedreht wurde der Film in den Alpen. Die Beweggründe für den Film: Sie war jung und brauchte das Geld.

„Damals habe ich noch in einem Baumarkt als Aushilfe gearbeitet, als 400-Euro-Kraft. Ich war damals ja gerade erst in Deutschland angekommen. Dennoch hat mein damaliger Mann erwartet, dass ich auch Geld verdiene. Das war aber auch okay für mich", wird Anastasiya Avilova von der Bild zitiert.

Skandal um Schmuddelfilm bei Dschungelcamp-Kandidatin: Anastasiya Avilova wusste angeblich von nichts

„Ich habe damals auch gemodelt, um etwas zu unserem Budget beizutragen. Auf einer Model-Plattform habe ich eine Anzeige für 1250 Euro gesehen. Die Rede war von einem 'sexy Video'. Das war damals für mich ein Vermögen. Ich wusste aber nicht, dass die sich darunter so was vorgestellt haben. Deshalb habe ich zugesagt und bin hingefahren.“ Sie habe erst vor Ort erfahren, worum es sich genau bei der Jobbeschreibung handeln sollte.

„Es hat sich dann herausgestellt, dass es ein richtiger S**-Film war, ein Softp****. Mir ist direkt schlecht geworden bei dem Gedanken, da wirklich mitzumachen. Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich den Vertrag bereits unterschrieben. Mein damaliger Mann hat mich im Stich gelassen – ich hatte ihn gebeten, mich dort herauszuholen. Aber er sagte nur: Du hast den Vertrag unterschrieben, nicht ich.“

Wird pikanter Film von Anastasiya Avilova auch Thema im Dschungelcamp werden?

Daher willigte sie den Dreh des Filmes ein. Sie spielte in einer intimen Szene mit und posierte anschließend mit den anderen Darstellern für das Cover des Filmes. Den fertigen Film habe sie sich allerdings nicht angeschaut und habe das auch in der Zukunft nicht vor.

Video: Offiziell bestätigt: Diese Promis ziehen ins Dschungelcamp

Bei einem kann man sich allerdings sicher sein: Der Dreh des Erwachsenenfilms und ihre Erpressung wird wohl auch ein Thema bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" werden - dort wird die 31-Jährige ab dem 10. Januar zu sehen sein. Und wird vermutlich für einiges an Gesprächsstoff sorgen. 

Dieser wird allerdings nicht um das Lagerfeuer stattfinden können, denn diese Tradition ist erstmal vorbei. Der Grund: In Australien wüten derzeit viele Waldbrände. In der kommenden Staffel werden die Kandidaten ihr Essen mit einem Gaskocher zubereiten müssen.

Mehr zum Thema