IBES 2023

Dschungelcamp-Star Tessa Bergmeier bringt Zuschauer zur Weißglut

Das Dschungelcamp spaltet auch 2023 die Gemüter: Nicht alle Stars von „IBES“ kommen gut an. Einige RTL-Fans lassen den Frust in sozialen Medien raus.

Köln – Das Dschungelcamp hat 2023 gerade erst angefangen und schon spalten einige Kandidaten von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES) die Gemüter. In den sozialen Medien machen die Fans ihrem Ärger Luft.

IBES 2023: Dschungelcamp-Kandidatin bringt Fans zus Weißglut

Für die 16. Staffel des Erfolgsformats hat RTL erneut einen bunten Haufen Kandidaten zusammengewürfelt. Wie so oft führt das auch zu Streit und Reibereien – doch eine Kandidatin sorgt bereits auffällig oft für Stress im Dschungelcamp.

Gemeint ist Model Tessa Bergmeier (33). Die bekennende Veganerin war 2009 Kandidaten bei „Germansys Next Topmodel“ (GNTM) und seitdem in mehreren TV-Formaten zu sehen. Im Dschungelcamp nimmt sie kein Blatt vor den Mund und sagt ihren Mitcampern deutlich, was sie denkt.

So kommentierte sie den Fleischkonsum der anderen Kandidaten schon in der ersten Folge mit dem Spruch „Mein Körper ist kein Grab“ oder kritisierte Claudia Effenberg (57) für die Nutzung des Begriffs „behindert“. Gerade wenn es um Fleisch oder Tiere geht, heizt das Model immer wieder Diskussionen an.

Dschungelcamp 2023: IBES-Star Tessa Bergmaier zweimal zur Prüfung gewählt

Ein Verhalten, das wohl bei den Zuschauern nicht nur gut ankommt. Tessa Bergmeier wurde schon zweimal in die Dschungelprüfung gewählt – eine Bürde, die in der Vergangenheit immer wieder Kandidaten auferlegt wurde, die ähnlich polarisiert haben (mehr TV-News bei RUHR24 lesen).

Auf Facebook machen einige ihrem Groll noch drastischer Luft. In den Kommentaren eines Posts von RTL tummeln sich einige Bemerkungen zu Tessa.

  • Eine Nutzerin schreibt: „Sie (Tessa; Anm. d. Red.) hat alle Aggressionen freigeschaltet, die ich in mir trage und da ich Angst habe auf meinen teuren Fernseher einzuschlagen, ist das Dschungelcamp für mich vorbei. Zumindest bis sie rausgewählt wird.“
  • Eine weitere Zuschauerin meint sogar: „Nach dem Dschungelcamp wird sie nirgends mehr Aufträge bekommen. Hat sich ihre Karriere selbst kaputt gemacht.“
  • Eine Zuschauerin kommentiert: „Sie hat meine ganzen Vorurteile über Veganer bestätigt...die ist sooo nervig.“
Bereits am ersten Abend kam es zwischen Tessa Bergmeier (rechts im Bild) und anderen Kandidaten zum Streit.

Zuschauer genervt von Dschungelcamp-Kandidatin: IBES-Quoten dennoch gut

RTL scheint von der Aufregung rund um Tessa allerdings zu profitieren. Der Sender berichtet in einer Pressemitteilung von guten Einschaltquoten. So hätten am Freitag (13. Januar) rund 5,17 Millionen eingeschaltet. Auch bei der zweiten Folge am Samstag (15. Januar) seien 3,96 Millionen Zuschauer am Ball geblieben.

Rubriklistenbild: © RTL

Mehr zum Thema