Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2023 nicht in Südafrika: Fans feiern neuen Drehort

Das RTL-Dschungelcamp geht 2023 in eine neue Runde - mit neuem Moderator und offenbar auch mit neuem Drehort. RTL hat jetzt eine Ankündigung gemacht.

Köln/Australien - Für RTL bricht ein neues Dschungelcamp-Zeitalter an: Nach knapp zehn Jahren hat sich Moderator Daniel Hartwich von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ verabschiedet. Jetzt hat der Kölner Sender auch den neuen Drehort der Show bekannt gegeben: 2023 geht es nicht nach Südafrika.

TV-ShowDschungelcamp
SenderRTL Television
ModeratorenSonja Zietlow, Jan Köppen

Dschungelcamp 2023 nicht in Südafrika: RTL kehrt nach Australien zurück

„Der Dschungel gehört nach Australien und wir werden die Show wieder dort produzieren, wenn das möglich ist“, verkündete RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner bereits im Februar. Am Mittwochabend (3. August) bestätigte RTL jetzt: Das Dschungelcamp wird 2023 in Australien stattfinden. Zum wiederholten Mal hat RTL damit den Drehort des Dschungelcamps verlegt - und kehrt offenbar zurück zu seinen Wurzeln (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Bis 2019 wurde „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ auf einem ehemaligen Farmgelände in Dungay in New South Wales produziert, in der Nähe von Murwillumbah. Die Corona-Pandemie machte der Show dann in den Jahren 2020 und 2021 einen Strich durch die Rechnung. Weil die Einreise nach Australien für das Produktionsteam erschwert wurde und teilweise überhaupt nicht möglich war, plante man zuerst einen Dreh in Wales. Doch auch dieser Plan fiel ins Wasser - und so musste RTL im Jahr 2020 das Dschungelcamp als Studio-Show in Hürth bei Köln über die Bühne gehen lassen.

2021 zog man dann mit dem Dschungelcamp in den südafrikanischen Kruger-Nationalpark, wo RTL auch am Set tricksen musste. Aber offenbar nur für eine Staffel: 2023 soll es wieder zurück nach Australien gehen. Ob aber erneut in Murwillumbah gedreht wird, ist derzeit noch unklar. Die Einreisebedingungen für die australischen Bundesstaaten unterscheiden sich zuweilen sehr.

Dschungelcamp 2023 nicht in Südafrika: Twitter-Fans jubeln über neuen Drehort

Für RTL wird der neue alte Drehort nicht die einzige Änderung im Jahr 2023: Mit Jan Köppen zieht auch ein neuer Moderator ins Dschungelcamp ein, berichtet tz.de. Dschungelcamp-Fans müssen sich nach dem Abgang von Daniel Hartwich also auch an ein neues Gesicht neben Moderatorin Sonja Zietlow gewöhnen.

Jan Köppen hat Daniel Hartwich bereits bei „Let‘s Dance“ ersetzt. Fans spekulieren nun über das Dschungelcamp.

Auf Twitter jubeln Fans, dass RTL das Dschungelcamp wieder „zurück nach Hause“ bringt: „Endlich wieder Australien!!“ schreibt beispielsweise ein Fan. Ein anderer findet jedoch: „Die einzige Sendung, die man bei RTL schauen kann, ist ‚Wer wird Millionär?‘! Alles Andere ist für die Tonne! Meine Meinung.“

Rubriklistenbild: © IMAGO / Cavan Images; IMAGO / Future Image / F. Kern / Future Image; RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema