Einsatz für vier Pfoten

Harald Glööckler: Dschungelcamp-Star legt sich wegen Hund Billy mit Fan an

Harald Glööcker und sein Hund Billy sind ein Herz und eine Seele. Ein Fan ärgerte sich nun über den Vierbeiner – sehr zum Unmut des Designers.

Berlin – Harald Glööckler (56) ist kurz nach seiner Rückkehr von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei seinem Mann Dieter Schroth (73) ausgezogen. Für den Designer ging es fortan in die deutsche Hauptstadt Berlin, wo er sich eine eigene Wohnung gesucht hat. Mit ihm zusammen lebt sein geliebter Hund Billy. Über den beschwerte sich ein Fan nun auf Instagram.

NameHarald Glööckler
Geboren30. Mai 1965 (Alter 56 Jahre), Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth (verh. 2015)

Harald Glööckler legt sich auf Instagram mit Fan an: Es geht um seinen Hund Billy

Das große Aufreger-Thema rund um Harald Glööckler war in den vergangenen Monaten die Ehe mit Dieter Schroth. Der 56-Jährige sollte gleich mehrfach Rede und Antwort zu seinem Auszug stehen und wieso er ohne seinen Liebsten alleine in Berlin lebt. Inzwischen ist über die Sache aber Gras gewachsen.

Neuer Ärger braut sich nun über Billy, dem putzigen Vierbeiner des „Pompöös“-Machers, zusammen. Heraufbeschworen wurde das Unheil auf Instagram, als ein Fan sich darüber ärgerte, dass der Hund sein Herrchen überall mit hin begleitet – sogar ins Restaurant (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

„Hund im Restaurant“, kommentierte ein Anhänger von Harald Glööckler ein Foto, auf dem Billy den ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten zum Essen begleitete. Hinter dem Kommentar war noch ein Emoji beigefügt, welches sich übergeben muss. Nicht gerade die feine englische Art.

Harald Glööckler verteidigt Hund Billy: Ansage an Fan auf Instagram

Harald Glööckler, dessen RTL-Show zuletzt mit schlechten Quoten gefloppt ist, konnte das natürlich nicht auf sich und Billy sitzen lassen und hinterließ eine ziemlich lange Antwort. „Ja, ganz genau, ein Hund im Restaurant, weil mein Hund überall mitkommt. Mein Hund gehört zur Familie und hat eine Seele und ist ein wundervolles Wesen“, begann der Designer seine Reaktion.

Harald Glööckler mit seinem Vierbeiner Billy

Zudem fragte der Glööckler sich, wo das Problem der Person sei, sich über einen Hund im Restaurant aufzuregen und schlug vor, zunächst bei sich selbst nach Schwierigkeiten zu suchen. „Haben sie keine anderen Probleme“, beschloss der 56-Jährige seine Nachricht, blieb mit einem „Lieber Gruß, Harald Glööckler“ am Ende aber auch noch sehr höflich.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Marja

Mehr zum Thema