Statement auf Social Media

Dieter Bohlen feiert DSDS-Comeback - und vergleicht RTL-Trennung mit Ehe-Krise

Dieter Bohlen kehrt 2023 nach einem Jahr Pause als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ zurück. Jetzt feiert er sein Comeback auf Instagram.

Köln – „Mega geil“, würde Dieter Bohlen seine Rückkehr zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Jahr 2023 wohl selbst nennen, hätte er sie als Juror zu bewerten. Seine Freude darüber zeigt er seinen Fans in einem Clip auf Instagram, in dem er für die neue und letzte Staffel von DSDS spannende Ankündigungen macht.

NameDieter Bohlen
Geboren7. Februar 1954 (Alter 68 Jahre), Berne
PartnerinCarina Walz (2006–)

Dieter Bohlen feiert DSDS-Comeback auf Instagram: „So lange Terror gemacht“

18 Staffeln lang suchte und fand Dieter Bohlen die neuen Superstars Deutschlands. Im Jahr 2022 war der Poptitan aber nicht länger Teil der Jury. Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad durften ran. Es wurde familientauglicher, sympathischer und offenbar auch langweiliger. Ohne fiese Sprüche von Bohlen litt die Quote der Show spürbar.

Wie und ob es weitergehen würde, war fraglich. Dann packte RTL jedoch den Hammer aus und kündigte zum 20. Jubiläum nicht nur eine neue Staffel, sondern auch die Rückkehr von Dieter Bohlen an. 2023 ist es so weit, wohl auch dank der Fans des ehemaligen „Modern Talking“-Stars, wie er in einem Instagram-Video andeutete: „Ihr habt es geschafft, ihr hab so lange Terror gemacht“, plauderte der 68-Jährige dabei aus.

Die Freude ist in dem Clip spürbar und Dieter Bohlen wäre nicht Dieter Bohlen, wenn er keine großen Worte und Ankündigungen für sein DSDS-Comeback im Gepäck hätte. „Wir sind voller neuer Ideen, ich schwör‘s euch“, versprach der Poptitan. Doch der neue, alte Juror hatte noch viel mehr zu sagen (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

Dieter Bohlen verspricht „Feuer“ für seine Rückkehr zu DSDS

Für die kommende Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ brenne man, versicherte Bohlen gleich doppelt und sprach dann über „dieses eine Jahr Pause“, welches er so erklärte: „Wir waren so ein bisschen ermüdet vielleicht, nach 18 Jahren, 19 Jahren immer zusammen.“ Man konnte fast den Eindruck gewinnen, DSDS sei so etwas wie seine langjährige Partnerin gewesen, mit der man mal eben eine Beziehungspause hatte.

„Aber jetzt geht‘s richtig los. Jetzt geben wir Feuer“, beendete Dieter Bohlen sein Video auf Instagram. Die Erwartungshaltung an die neue Staffel und an seine Rückkehr dürfte damit sehr hoch sein. Nicht nur bei seinen Fans, sondern auch bei dem Sender RTL, der den 68-Jährigen zurück ins Team geholt hat. Zu dem Team zählte in der Vergangenheit auch Tom Kaulitz, der kürzlich eine Marotte Bohlens bei DSDS ausgeplaudert hat.

So richtig viel schiefgehen kann beim Comeback nicht. Die Quoten sind bereits abgefallen und deshalb verkündete RTL gleich mit, dass die Jubiläumsstaffel gleich auch die letzte Staffel DSDS sein wird. Ob man sich daran halten wird, bleibt abzuwarten. Laut Bild habe der Sender bereits die Lizenz für die Show für 2024 und 2025 eingekauft. Bei einem Erfolg steht die Tür somit zumindest einen Spaltbreit offen, was die weitere Zukunft von „Deutschland sucht den Superstar“ angeht.

Rubriklistenbild: © Rudolf Gigler/Imago

Mehr zum Thema