Ende in Sicht

„Der Bergdoktor“ im ZDF ohne Hans Sigl? Schauspieler denkt ans Aufhören

Wird Hans Sigl seine Rolle als „Der Bergdoktor“ schon bald aufgeben? In einem Interview deutet der Schauspieler an, dass für ihn ein Ende in Sicht ist.

Ellmau – Hans Sigl (53) ist schon der dritte Bergdoktor der beliebten gleichnamigen Serie. Na ja, zumindest, wenn man den Vorgänger der ZDF-Show mitzählt. Von 1992 bis 1997 lief die Sendung nämlich bereits bei Sat.1, bevor das ZDF im Jahr 2008 sein Remake von „Der Bergdoktor“ herausbrachte, wie tz.de berichtet.

„Der Bergdoktor“ im ZDF ohne Hans Sigl? Schauspieler denkt ans Aufhören

Zu Beginn spielte Gerhart Lippert (85) „Dr. Thomas Burgner“. Nach vier Staffeln starb er allerdings den Serientod und wurde ersetzt durch Harald Krassnitzer (62), der den „Dr. Justus Hallstein“ verkörperte. Doch schon ein Jahr später stampfte Sat.1 die Serie trotz guter Quoten ein und das ZDF sicherte sich die Rechte (alle Infos zum Bergdoktor).

Von 2008 an spielte also Hans Sigl den Bergdoktor im ZDF. Doch auch er könnte gegebenenfalls ersetzt werden. In einem Interview mit Gala deutet der 53-Jährige an, dass er nicht mehr allzu lange den „Martin Gruber“ geben möchte. Seine Rolle gefalle ihm auch nach Jahren immer noch, sagt der Österreicher (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

„Der Bergdoktor“ im ZDF: Hans Sigl denkt ans Aufhören .

„Mit dem Martin in Rente gehe, werde ich nicht“: Hans Sigl über „Der Bergdoktor“

Doch er weiß schon jetzt: „Mit dem Martin in Rente gehen, werde ich nicht.“ Klingt, als hätte sich Hans Sigl schon einige Gedanken über das Ende seiner Zeit als Bergdoktor gemacht. Vielleicht braucht der Schauspieler nach so vielen Jahren einfach mal wieder eine Abwechslung. Seinen Durchbruch schaffte Hans Sigl 2001 als „Major Andreas Blitz“ in SOKO Kitzbühel.

Aber auch am Theater und als Kabarettist war der 53-Jährige tätig. Vor wenigen Tagen plauderte Hans Sigls Kollege Mark Keller ein Geheimnis über die ZDF-Serie aus. Der „Bergdoktor“-Darsteller verriet, warum der Sohn Jens-Torben nicht mehr in der Sendung zu sehen ist. Verwendete Quellen: gala.de, glomex.de

Rubriklistenbild: © Sven Simon/Imago

Mehr zum Thema