Coronavirus-Talkshow unbeliebt

RTL zieht die Reißleine: "Die Quarantäne-WG" nach nur drei Tagen abgesetzt

RTL setzte "Die Quarantäne-WG" nach nur drei Tagen wegen mangelnder Einschaltquoten wieder ab.
+
RTL setzte "Die Quarantäne-WG" nach nur drei Tagen wegen mangelnder Einschaltquoten wieder ab.

Die Coronavirus-Talkshow wollte keiner sehen. Nach nur drei Tagen hat RTL "Die Quarantäne-WG" mit Pocher, Gottschalk und Jauch aus dem Programm genommen.

  • Wegen des Coronavirus hat sich der Sender RTL etwas Neues einfallen lassen.
  • Oliver Pocher, Thomas Gottschalk und Günther Jauch sind in eine ganz besondere WG eingezogen.
  • Doch das brachte nicht die gewünschten Einschaltquoten ein.

Update, Donnerstag (26. März), 16.52 Uhr: Dortmund - Ist nach drei Tagen schon das Aus von "Die Quarantäne-WG" auf RTL besiegelt? Die Coronavirus-Show mit Oliver Pocher (42), Günther Jauch  (63) und Thomas Gottschalk (69) ist nach drei Tagen abgesetzt worden.

Am Montag (23. März) sahen die Einschaltquoten noch vielversprechend aus. 3,27 Millionen Zuschauer verfolgten die Talkshow.

RTL stoppt "Die Quarantäne-WG" wegen zu schlechter Einschaltquoten

Doch bereits am Mittwoch (25. März) ging es steil bergab mit der Show. Nur noch 1,41 Millionen Zuschauer schalteten ein.

50 Prozent der Zuschauer haben wieder abgeschaltet. Scheinbar Grund genug für RTL, die Show mit sofortiger Wirkung wieder aus dem Programm zu nehmen.

Erstmeldung, Montag (23. März), 16 Uhr: Wegen des Coronavirus, wegen dem auch schon Let's Dance vor dem Aus steht, können immer mehr Fernsehsender ihre geplanten Live-Shows nicht stattfinden lassen - beispielsweise, wenn das Publikum miteinbezogen worden wäre. Da müssen auch die Sender umdenken und haben sich neue Shows ausgedacht.

"Die Quarantäne-WG" mit dem Comedian Oliver Pocher und den beiden Moderatoren Thomas Gottschalk und Günther Jauch

Sat.1 setzte den Startschuss mit der neuen Daily-Show "Luke, allein zuhaus" mit Comedian Luke Mockridge (31). Der Entertainer und Moderator wird in seiner neuen Show von seinem Wohnzimmer aus seine Gedanken zum Coronavirus für die Zuschauer mitteilen. 

Das scheint sich RTL, die wegen des Coronavirus die Dreharbeiten für beliebte Daily-Soaps einstellen mussten, als Vorbild genommen zu haben und hat jetzt ebenfalls eine eigene Show auf die Beine gestellt, die sich um das Coronavirus in Deutschland dreht. Wie der Konkurrenzsender Sat.1, möchte auch RTL die Sendelöcher stopfen, die wegen der aktuellen Situation entstanden sind und die Zuschauer vor den Fernseher locken.

Ab Montag startet auf RTL täglich um 20.15 Uhr die neue Show "Die Quarantäne-WG". Mit dabei: Oliver Pocher, der erst vor wenigen Tagen positiv auf das Coronavirus getestet wurde, nachdem er sich bei seiner Frau Amira angesteckt hat. Jetzt zieht er vorübergehend mit den beiden Moderatoren Thomas Gottschalk (69) und Günther Jauch (63) zusammen - aber natürlich nur virtuell.

Eine ähnliche Show bekommt jetzt auch Mark Forster (37). "Live aus der Forster Straße" bei Vox ist eine Live-Musik-Show mit nationalen und internationalen Gästen, die mit dem Sänger Musik machen.

Übrigens - Oliver Pocher und seine Frau Amira bekommen eine eigene TV-Show, in der sie über Stars und Influencer ablästern. 

Video: Positiver Corona-Test: Schock für Ehefrau von Oliver Pocher

"Die Quarantäne-WG" (RTL): Oliver Pocher und Co. informieren rund um das Coronavirus in Deutschland

Das bedeutet konkret, dass die drei Unterhalter per Video-Chat miteinander verbunden sind. In der Stunde werden sie täglich miteinander über die aktuelle Situation mit dem Coronavirus in Deutschland sprechen. Unter dem Hashtag #QuarantäneWG können Zuschauer Fragen stellen, die die drei dann in der täglichen Show auf RTL beantworten werden.

Jeden Tag wird es ebenfalls einen besonderen Überraschungsgast geben. Das soll für zusätzliche Abwechslung und gute Laune in dem derzeit vermutlich schwierigen Alltag bei den Leuten sorgen. "Ich weiß, was es heißt, als Corona-Patient gelangweilt zu Hause zu sitzen. Deswegen freue ich mich auf die Quarantäne-WG. Wir werden natürlich nicht wirklich zusammenziehen - das wäre zu gefährlich - , aber wir werden täglich miteinander verbunden sein und in einer virtuellen WG miteinander sprechen", so Oliver Pocher (41) ab, der bald zum fünften Mal Vater wird, über das Konzept der neuen Show.

Oliver Pocher wurde erst vor wenigen Tagen positiv auf das Coronavirus getestet. Er steckte sich bei seiner Frau Amira an.

Moderator Thomas Gottschalk steht bei "Die Quarantäne-WG" bei RTL für die Corona-Risikogruppe

Und auch Thomas Gottschalk freut sich über die neue Show auf RTL: "Obwohl mir klar ist, dass beim Casting unter meinem Namen 'Vertreter Risikogruppe' stand, freue ich mich auf dieses TV-Experiment. Ich glaube nämlich daran, dass Fernsehen nicht nur Begierden erwecken darf, sondern auch Bedürfnisse erfüllen muss. Jetzt heißt es: zusammenrücken und zeigen, dass wir alle in einem Boot sitzen", so der Moderator im Vorfeld der Show.