Keine wollte es sehen

Kurzes Vergnügen: Sat.1 schmeißt Coronavirus-Show von Luke Mockridge aus dem Programm

+
Sat.1 schmeißt "Luke, allein zuhaus" von Luke Mockridge nach nur zwei Wochen wieder aus dem Programm.

Nur zwei Wochen lief die neue Show "Luke, allein zuhaus" von Luke Mockridge auf Sat.1. Nun wurde die Show aus einem ganz bestimmten Grund wieder abgesetzt.

  • Der Sender Sat.1 ändert wegen des Coronavirus sein Programm.
  • Luke Mockridge bekommt dadurch seine eigene tägliche Show im Fernsehen.
  • Doch diese wurde wieder schnell aus dem Programm genommen.

Update, Samstag (4. April), 13 Uhr: Erst vor wenigen Tagen hat sich Sat.1 dazu entschieden, Luke Mockridge (31) aus seinem heraus eine Show filmen zu lassen. Doch das war nur von kurzer Dauer. Nachdem RTL bereits die Quarantäne-WG abgesetzt hat, macht Sat.1 nun auch Schluss mit "Luke, allein zuhaus".

Am Freitag (3. April) lief die letzte Show der Vorabendsendung im Fernsehen. Der Grund: Es schalteten teilweise nicht mal 400.000 Zuschauer ein. Auch wenn die Sender in der schwierigen Zeit schnell reagierten und neue Shows auf die Beine stellten, scheint der Andrang nicht besonders hoch zu sein.

Erstmeldung, Montag (23. März), 19.30 Uhr: Dortmund - Das Coronavirus sorgt nicht nur für Veränderungen in unserem täglichen Leben, sondern auch in der Fernsehwelt. So müssen bei den Sendern viele Live-Shows abgesagt werden, die eigentlich schon fest eingeplant waren. Da ist umdenken angesagt.

Luke Mockridge bekommt wegen des Coronavirus seine eigene tägliche Show auf Sat.1

Der Sender Sat.1 hat sich deswegen jetzt etwas Neues für den Nachmittag ausgedacht. Der Comedian Luke Mockridge (30), der auch bald auf Netflix zu sehen sein wird, wird ab Montag (23. März) seine eigene Show bekommen - täglich. Von Montag bis Freitag wird von 18 bis 19 Uhr die Live-Show "Luke, allein zuhaus" auf Sat.1 zu sehen sein. 

Der Clou dabei: Die Show wird nicht in einem Studio, mit potenziellen Risiken wegen des Coronavirus, gedreht, sondern bei dem Comedian selbst im Wohnzimmer. Eine ganz neue Erfahrung für Luke Mockridge, der sonst vermutlich nur den großen Auftritt mit seinen vielen Shows wie "Luke! Die Woche und ich" (Sat.1) kennt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

‍♂️ ❤️

Ein Beitrag geteilt von Luke Mockridge (@thereallukemockridge) am

Luke Mockridge möchte in der Coronavirus-Zeit gute Laune verbreiten

Dem Comedian ist es besonders wichtig, in der momentan schwierigen Zeit ein wenig gute Laune zu verbreiten: "Vielleicht schaffen wir es, das deutsche Pendant zum italienischen Balkon zu werden! Ein bisschen Happy-Go-Lucky-live-Gefühl mit Musik, Talk, Schalten um die Welt und die Herausforderung, nicht nur jeden Tag zu senden, sondern irgendwie gemeinsam durch diese schwierige Zeit zu kommen! Ich mach’s, solang man mich lässt!"

Video: Luke Mockridge zeigt sich als Drag Queen

"In diesen Zeiten ist Live-Fernsehen besonders wichtig. Morgens informiert SAT.1 mit der Verlängerung des Frühstücksfernsehens seine Zuschauer deutlich intensiver. Und am Vorabend laden wir die Zuschauer ein, mit und neben Luke auf der Couch zu sitzen, auf dass das unbedingt wichtige Zuhause-Sein leichter und schöner wird", so Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger.

Eine ähnliche Show bekommt jetzt auch Mark Forster (37). "Live aus der Forster Straße" bei Vox ist eine Live-Musik-Show mit nationalen und internationalen Gästen, die mit dem Sänger Musik machen.

Sat.1 verschiebt wegen des Coronavirus und Luke Mockridge zwei geplante Krimi-Sendungen

Dafür verschiebt Sat.1, wo The BossHoss in der Show "The Mole" einen Verräter suchen, sogar zwei Sendungen, die jetzt erst neu gestartet hätten. Die beiden Krimi-Sendungen "Richter und Sindera" und "Grünberg und Kuhnt" wird der Sender nun zu einem späteren bisher unbekannten Zeitpunkt ausstrahlen - wenn die Sonderprogramme wegen des Coronavirus wieder eingestellt werden.

Sat.1 hat stattdessen bereits täglich mehrere Sonderprogramme wegen des Coronavirus gezeigt. Schon ab Montagmorgen (23. März) versorgt die Sendung "SAT.1-Frühstücksfernsehen Spezial - Gemeinsam gegen die Krise!" ab 10 Uhr die Zuschauer mit den neusten Nachrichten rund um das Coronavirus. Die einstündige Sondersendung wird von Simone Panteleit (44) moderiert. "Die Dr. Wimmer Show" verschiebt sich dadurch um eine Stunde auf 11:00 Uhr.

Sat.1 sendet täglich mehrere Coronavirus-Spezial mit Experten und Reportern

Seit vergangenem Sonntag (15. März) informiert von Sonntag bis Freitag um 19.50 Uhr der Sender seine Zuschauer live in der Show "BILD Corona Spezial" über die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung und den neuen Zahlen. Claus Strunz (53) moderiert die fünfminütigen Sondersendungen und spricht mit Reportern, wie sie in den verschiedensten Städten in Deutschland das Coronavirus erleben.

Mehr zum Thema