Sendung bei Kabel Eins

Coronavirus: Nächster Infizierter in Deutschland? "Notaufnahme Live" zeigt heute Verdachtsfall

Einen Coronavirus-Verdacht zeigt "Notaufnahme Live" bei Kabel Eins (Symbolbild).
+
Einen Coronavirus-Verdacht zeigt "Notaufnahme Live" bei Kabel Eins (Symbolbild).

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Gibt es einen weiteren Fall? "Notaufnahme Live" auf Kabel Eins berichtet heute live aus einem Krankenhaus.

  • Kabel Eins zeigt bei "Notaufnahme Live" heftige Szenen aus dem Krankenhaus.
  • Dazu gehört auch ein Patient, bei dem der Verdacht auf das Coronavirus besteht.
  • Das Krankenhaus, aus dem bei "Notaufnahme Live" auf Kabel Eins berichtet wird, ist bislang noch geheim.

Achtung! Dieser Text enthält ein Video mit Aufnahmen, die verstörend wirken können.

Update, Donnerstag (13. Februar), 10.55 Uhr: Bei "Notaufnahme Live" soll vor allem das Coronavirus im Fokus stehen. Wie Kabel Eins berichtet, soll die Live-Sendung unter Anderem von einem Patienten handeln, der mit Verdacht auf den weltweit gefährlichen Virus in das Hospital kommt.

Die möglicherweise mit dem Coronavirus infizierte Person wurde während der Vorbereitungen zur Sendung "Notaufnahme Live" in das Krankenhaus eingeliefert, in dem gesendet wird. Der Verdacht auf den Virus versetzt die Mitarbeiter aus der Klinik in Alarmbereitschaft. 

Denn der Mann soll gerade zurückgekehrt sein von einer zehntägigen Reise aus China und die typischen Symptome der Krankheit zeigen. 

Coronavirus in Deutschland: So bereiten sich Ärzte und Co. auf die Krankheit vor

Die Sendung zeigt außerdem, was in der Notaufnahme eines Krankenhauses passiert, sobald es den Verdacht auf das Coronavirus gibt und wie sich Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger auf solche Fälle vorbereiten. Der diensthabende Arzt gibt vor dem Start von "Notaufnahme Live" zunächst Entwarnung bei der bedrohlichen Krankheit aus China.

"Das neue Coronavirus ist aus meiner Sicht kein Anlass zur Sorge. Nach heutigem Stand der Dinge ist es nicht gefährlicher als das Influenza-Grippevirus", erklärt der Arzt, aber gibt auch zu, dass jeder Verdachtsfall in dem Krankenhaus genau untersucht werde, wie es auch am Donnerstagabend (13. Februar) bei "Notaufnahme Live" auf Kabel Eins zu sehen ist.

"Natürlich nehmen wir dennoch jeden Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion ernst und klären diesen nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ab."

Ursprungsmeldung, Samstag (8. Februar), 14.32 Uhr: Mit der Sendung "Notaufnahme Live" gibt es  auf Kabel Eins eine Premiere im deutschen Fernsehen. Laut Kabel Eins gab es noch nie zuvor im deutschen TV eine Live-Sendung aus der Notaufnahme eines Krankenhauses.

"Notaufnahme Live": Kampf um Leben und Tod im Krankenhaus bei Kabel Eins zu sehen

Während der Sendung sind die Zuschauer hautnah dabei, wenn Ärzte, Schwestern und Pfleger Schwerstverletzte und andere Notfälle versorgen. Kabel Eins zeigt außerdem, was für einen Knochenjob das Personal in den rund 2000 Notaufnahmen täglich zu bewältigen hat.

Die Arbeit zwischen Schichtdienst, Schockraum und den Schwerstverletzten ist nicht nur eine physische, sondern auch eine psychische Belastung für die Rettungskräfte in der Notaufnahme. Jederzeit müssen sie damit rechnen, dass sie bei ihren Patienten um Leben und Tod kämpfen müssen - und nicht immer können sie das Leben der Menschen in ihrer Obhut retten.

Übergriffe, Pflegenotstand und Co.: "Notaufnahme Live" zeigt Schattenseiten des Krankenhausalltags

Solche Situationen zu verarbeiten, gehört zu der Arbeit der Mediziner dazu. "Notaufnahme Live" macht aber auch auf ganz andere Probleme aufmerksam und zeigt viele weniger bekannte Schattenseiten des Klinik-Alltags. Dazu gehören nicht nur Übergriffe auf Rettungskräfte, sondern auch die hohe Belastung durch den Pflegenotstand in den deutschen Krankenhäusern.

Um den Zuschauern ein möglichst realitätsnahes Bild vom Alltag in der Notaufnahme einer Klinik zu geben, berichtet Moderator Tommy Scheel am Donnerstag (13. Februar) live aus einem Krankenhaus in Deutschland.

"Notaufnahme Live": nach Live-OP am offenen Herzen, folgt nächstes TV-Event bei Kabel Eins 

In welcher Klinik "Notaufnahme Live" gedreht wird, erfahren die Zuschauer vor der Ausstrahlung nicht - aus gutem Grund. "Aus welchem Klinikum wir senden, geben wir aus Sicherheitsgründen vorher nicht bekannt. Der ungestörte Ablauf in der Notaufnahme hat natürlich Priorität", erklärt Susanne Stipp, Chefredakteurin von Kabel Eins.

Dass der TV-Sender sich an ein solches Live-Event wagt, ist nicht das erste Mal. Zuvor war Kabel Eins während "Bundespolizei Live" bei der Arbeit der Polizeibeamten dabei und begleitete zwei Stunden lang rund 200 Polizisten während ihrer Einsätze. 

Video: Operation am offenen Herzen

Auch bei der Bundespolizei gibt es für die Beamten täglich unangenehme Herausforderungen, die sie meistern müssen. Erst kürzlich konfiszierten die Polizisten in Düsseldorf eine große Menge an Shisha-Tabak.

"Notaufnahme Live" auf Kabel Eins im TV

Nun wollen die Verantwortlichen noch einen draufsetzen. "Wie angekündigt machen wir den nächsten Schritt im Live-Factual und betreten wieder TV-Neuland, kündigt Senderchef Marc Rasmus von Kabel Eins in einer Pressemitteilung an."

"Notaufnahme Live" läuft am Donnerstag (13. Februar) ab 20.15 Uhr bei Kabel Eins im TV und online im Livestream.

Mehr zum Thema