Nach „Dschungelcamp“-Aus

Comeback für Daniel Hartwich: RTL-Moderator kommt noch 2023 mit neuer Show zurück

Bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ wird Daniel Hartwich 2023 nicht mehr moderieren. Dafür bekommt der RTL-Star eine neue Show bei dem Sender.

Köln – Die Castingshow „Das Supertalent“ hat 2022 ausgesetzt und auch das Dschungelcamp („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“) findet 2023 ohne Daniel Hartwich statt. Theoretisch ist der Moderator damit derzeit seltener bei RTL zu sehen. Nun bekommt er jedoch eine neue Show.

Neue Show bei RTL: Daniel Hartwich moderiert Gameshow „Ohne Limit“

Noch vor Weihnachten soll die neue Gameshow „Ohne Limit“ bei RTL ausgestrahlt werden, wie DWDL berichtet. Das Format basiert auf der britischen Grundlage „Limitless win“ und wurde in der neuen, deutschen Version bereits im September aufgezeichnet. Doch worum geht es?

In der Quizshow stellt Daniel Hartwich Fragen, deren Antwort immer eine Zahl sein soll. Ziel es Spiel ist es, so nah wie möglich an die abgefragte Zahl zu kommen. Es handelt so sozusagen um ein Schätzspiel. Die Antwort der Kandidaten darf allerdings auf keinen Fall höher sein als die korrekte Variante.

Wenn dieser Fall doch eintritt, ist das Spiel verloren. Kandidaten können höher aufsteigen, je näher ihre Antwort der tatsächlichen Zahl entspricht – doch nur, wenn sie genau richtig liegen, können sie auch Geld gewinnen. Das Spannende an der Show: RTL verspricht eine unendlich hohe Gewinnchance (mehr Promi- & TV-News bei RUHR24 lesen).

RTL wirft Programm im Dezember um: Neue Quizshow mit Daniel Hartwich

Wie viel die Kandidaten pro Runde gewinnen können und ob es am Ende nicht doch ein Summen-Limit gibt, ist bisher aber noch unklar. Die neue Gameshow mit Daniel Hartwich soll die Vorweihnachtszeit versüßen und läuft an folgenden Terminen:

  • 12. Dezember, um 20.15 Uhr
  • 19. Dezember, um 20.15 Uhr

Die beiden Shows sollen circa bis Mitternacht laufen und um 22.15 Uhr für etwa 20 Minuten von „RTL Direkt“ unterbrochen werden.

Rubriklistenbild: © Future Image/Imago; Collage: RUHR24