Stromberg und Polizeiruf 110

Mit nur 41 Jahren verstorben: Schauspielerin Christina Drechsler ist tot

Die Schauspielerin Christina Drechsler ist gestorben. Das teilte ihr Kollege Sabin Tambrea auf Instagram mit. Sie wurde nur 41 Jahre alt.

Berlin – Es ist eine ergreifende Nachricht, die der Filmstar Sabin Tambrea (38) am Mittwoch (4. Januar) auf Instagram veröffentlicht. Die Schauspielerin Christina Drechsler starb im Alter von nur 41 Jahren. Sie ist bekannt aus „Stromberg“, „Polizeiruf 110“, „In aller Freundschaft“ und vor allem dem Berliner Theater.

Schauspielerin Christina Drechsler, mit 41 Jahren verstorben: Kollege verkündet Tod auf Instagram

Tambreas Post zeigt Drechsler bei ihrer Leidenschaft, dem Theaterspiel. Angestrahlt von den Scheinwerfern auf der Bühne. Unter dem Instagram-Post verkündet „Babylon Berlin“-Star Sabin Tambrea den Tod seiner Kollegin mit einem emotionalen Abschied:

„Ach Christina. So viele hast du verzaubert, mit deiner sanften Seele. Mit deinem kompromisslos abgrundtiefen Spiel. Deiner Selbstaufgabe für das Unerreichbare, wonach wir alle streben, solange unsere Flügel noch nicht von der Realität gestutzt worden sind. Deine Flügel hast du bis zuletzt behalten, mögen sie dich auf deiner Reise so sanft tragen, wie du unsere Bewunderung zum schweben gebracht hast, durch unzählige, unvergessliche Theateraugenblicke. Gute Reise. Christina Drechsler 1982-2023“.

Schauspielerin Christina Drechsler gestorben: Ihre Filmografie ist lang – die Leidenschaft für das Theater groß

So beginnt das Jahr 2023 mit einem weiteren Verlust. Erst kürzlich verstarb „Modest-Mouse“-Drummer Jeremiah Green († 45), an einer Krebserkrankung. Details zu den Todesumständen von Christina Drechsler sind hingegen nicht bekannt, wie die Berliner Zeitung berichtet.

Ihre Karriere begann die gebürtige Berlinerin schon früh. Spielte als Teenager in der RTL2-Soap „Alle zusammen, jeder für sich“ mit und studierte anschließend Schauspielkunst an der Ernst Busch Hochschule in Berlin.

Später spielte sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. „Polizeiruf 110“, „In aller Freundschaft“, „Stromberg“, „Ein starkes Team“ – ihre Filmografie ist lang. Bekanntheit erlangte sie vor allem durch ihre Rolle in „Die Unsichtbare“, für die sie 2012 für den Deutschen Filmpreis nominiert wurde.

Schauspielerin Christina Drechsler ist tot: Sie blieb dem Theater treu

Christina Drechslers Talent für die Schauspielkunst erkannte das berühmte Berliner Ensemble schnell. Noch vor ihrem Abschluss an der Ernst Busch Hochschule gab ihr das Theater ein festes Engagement.

Christina Drechsler ist mit 41 Jahren gestorben.

Diesem blieb Christina Drechsler 10 Jahre lang, bis 2013 treu. Parallel zu ihren TV-Rollen erspielte sie sich so eine erfolgreiche Theaterkarriere. Neben Rollen wie der Gretchen in „Faust“ ehrte die Berliner TheaterGemeinde sie 2005 mit dem Daphne-Preis.

Ihre Trauer um die Schauspielerin teilen auch andere Kollegen wie Jasna Fritzi Bauer. Sie verabschiedete sich mit drei schwarzen Herz-Emojis, berichtet t-online. Ob auch TV-Sender ihren Abschied bekunden, bleibt abzuwarten. Schließlich reagiert die ARD meist mit Sondersendungen und Programmänderungen auf den Verlust von berühmten Persönlichkeiten.

Rubriklistenbild: © Holger Foullois/DRAMA/Imago