Fernseh-Kampf immer extremer

TV-Hammer bei der Champions League: Sky muss herben Rückschlag hinnehmen

Sky muss herben Rückschlag bei der Übertragung der Champions League hinnehmen
+
Sky muss herben Rückschlag bei der Übertragung der Champions League hinnehmen.

Sky-Hammer in der Champions League. Der Pay-TV-Sender verliert die Rechte an DAZN und Amazon. Es gibt auch eine Free-TV-Überraschung.

  • Die Übertragungsrechte für die Champions League wurden neu vergeben.
  • Ab der Saison 2021/22 gibt es demzufolge eine faustdicke Überraschung.
  • Zudem darf sich auch das Free-TV über ein Comeback freuen.

München - Für die Saison 2021/2022 sind die Übertragungsrechte für die Champions League neu vergeben worden. Ein erstes dickes Ausrufezeichen gab es bereits am Montag (10. Dezember), als bekannt wurde, dass sich der Internet-Riese Amazon ab Sommer 2021 die Topspiele am Dienstagabend gesichert hat. 

Champions League: Amazon und DAZN stechen Pay-TV-Sender Sky aus

Offen blieb bisher, wer sich die Rechte für die Topspiele der Champions League an den Mittwochabenden sichert. Wie die Bild (Bezahlschranke) berichtet, ist hier jedoch mittlerweile eine Entscheidung gefallen. Und diese trifft den Pay-TV-Sender Sky, der genau wie die App Joyn versucht, Kunden mit besonderen Angeboten zu locken, schwer. 

Denn: Der Pay-TV-Sender hat den Zweikampf gegen den wohl größten Konkurrenten DAZN verloren. Der Streamingdienst sicherte sich laut Informationen der Boulevardzeitung die Rechte für alle weiteren Live-Spiele in der Königsklasse. Inklusive Finale.

ZDF: Champions League erlebt überraschendes Comeback im Free-TV

Demzufolge kann man die Champions League ab der Saison 2021/2022 nur noch im Stream verfolgen. Freunde des Satelliten- und Kabelfernsehens schauen also zukünftig in die Röhre. Dennoch gibt es auch für das Free-TV ein überraschendes Comeback

Wie die Bild am Mittwoch (12. Dezember) berichtet, überträgt das ZDF in Zukunft am späten Mittwochabend die Highlights der Königsklasse. Dafür plant die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt ein „Champions-League-Sportstudio“ einzurichten.

Komplett finalisiert sei diese Neuerung laut ZDF-Sprecher Alexander Stock (57) jedoch noch nicht: „Gespräche über die Zusammenfassung der Spiele der Champions League am Mittwochabend sind mit der UEFA noch nicht komplett abgeschlossen.“

Champions League: ZDF und DAZN übertragen an Stelle von Sky ab der Saison 2021/2022 das Endspiel der Königsklasse

Zusätzlich dazu erlebt auch das Finale der Champions League eine Rückkehr. Schließlich soll auch das Champions-League-Finale ab der Saison 2021/22 wieder im ZDF übertragen werden.

Parallel zur Übertragung beim Streamingdienst DAZN (der bei der Übertragung der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und Slavia Prag massive Probleme hatte). Ganz zur Freude von Alexander Stock: „Das Endspiel der UEFA Champions League ist ab dem Jahr 2022 wieder für alle Zuschauer live im ZDF zu sehen.“

Die Königsklasse ist seit der Saison 2018/2019 komplett aus dem frei empfangbaren Fernsehen verschwunden. Derzeit teilen Sky und DAZN die Übertragung der europäischen Eliteliga unter sich auf. Jürgen Klopps Triumphzug mit dem FC Liverpool in der Champions League lief zur Enttäuschung einiger Zuschauer ebenfalls nicht im Free-TV.

Dass Sky ab der Saison 2021/2022 die Rechte für die Champions League verliert, wurmt den Pay-TV-Sender sehr: „Bis zum letzten Moment des Prozesses haben wir uns intensiv um die Verlängerung der UEFA Champions-League-Rechte über den Sommer 2021 hinaus bemüht“, stellte Carsten Schmidt (56), Vorstandsvorsitzender der Geschäftsführung der Sky Deutschland GmbH, gegenüber Bild fest.

Amazon Prime Video zeigt ab 2021 die Champions League

„Auch im Sinne unserer Kunden waren wir aber nicht bereit, über den hohen Wert, den wir diesem Recht beimessen, hinauszugehen.“ Dennoch können alle Sky-Kunden bis zum Sommer 2021 dieChampions League wie gewohnt beim Pay-TV-Sender verfolgen.