Keine Lernkurve?

Dortmund: Cathy Hummels zündelt nach Beinahe-Brand wieder mit Adventskranz

Konsequent geht anders. Cathy Hummels scheint nach ihrem Feuer-Unfall in Dortmund nichts aus ihren Fehlern gelernt zu haben. Oder etwa doch?

Dortmund – Hoch und heilig versprach Cathy Hummels, für ihren Adventskranz nur noch LED-Lichter zu nutzen. Den drastischen Schritt empfahl die Moderatorin auch ihren Followern bei Instagram. Den Entschluss hatte sie nach einem wortwörtlich brandgefährlichen Zwischenfall in Dortmund gefasst.

InfluencerinCathy Hummels
Geboren31. Januar 1988 (Alter 33 Jahre), Dachau
EhepartnerMats Hummels (verh. 2015)
KinderLudwig Hummels

Cathy Hummels stellt nach Feuer-Unfall in Dortmund strenge LED-Regel auf

Anfang Dezember war Cathy Hummels zu Besuch in ihrer alten Heimat Dortmund. Der Grund dafür war Sohn Ludwig. Das gemeinsame Kind von Cathy und BVB-Verteidiger Mats Hummels war in der Ruhrgebietsstadt zu einem Kindergeburtstag eingeladen. Doch zu dem ging es für Mutter und Sohn erst nach einer echten Schrecksekunde.

Denn vor der Feier zündete Cathy Hummels – passend zum ersten Advent – noch einmal den Adventskranz an. Plötzlich, so schilderte es die Influencerin später in ihrer Instagram-Story, habe es eine Stichflamme gegeben. Das Gesteck sei komplett abgefackelt, den Brand habe sie in letzter Sekunde mit einer Decke löschen können.

LED-Regel gebrochen: Cathy Hummels zündet erneut echte Kerzen auf Adventskranz an

Weil sie der Vorfall derart schockierte, schwor die 33-Jährige anschließend, nie wieder einen Adventskranz mit echten Kerzen nutzen zu wollen. Doch kürzlich zeigte Cathy Hummels in ihrer Instagram-Story einen gedeckten Tisch für das Abendessen. Darauf: Ein Adventskranz mit echten Kerzen, die angezündet waren. Gilt das LED-Gebot im Hause Hummels etwa schon nach wenigen Tagen nicht mehr?

Das Magazin Bunte hat bei der Wahl-Münchenerin nachgefragt. Und tatsächlich: Bei den Lichtern auf dem Adventskranz handelte es sich um echte Kerzen. Allerdings sei das Gesteck nicht mit dem zu vergleichen gewesen, welches Cathy Hummels in Dortmund in Brand steckte. Statt aus leicht entzündlichen Trockenblumen habe der Kranz dieses Mal überwiegend aus Kugeln und echten Tannenzweigen bestanden (mehr Promi-News bei RUHR24).

„Ein Adventskranz aus echten Tannen ist voll okay“, so Cathy Hummels gegenüber Bunte. Echte Kerzen nutze sie ohnehin nur dann, wenn sie sich unmittelbar in der Nähe aufhalte. Bleibt zu hoffen, dass die fehlende Kerzen-Konsequenz nicht zu einem erneuten Missgeschick führt.

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/DPA; Collage: RUHR24