Erfolg für Influencer-Branche

Cathy Hummels gewinnt vor Gericht - so feierte die Influencerin den Sieg im "Cathy Style"

Cathy Hummels hat einen Prozess wegen Schleichwerbung gewonnen. Wie die BVB-Spielerfrau anschließend feierte und warum der Sieg so wegweisend ist. 

  • Influencerin Cathy Hummels hat am Donnerstag (25. Juni) vor dem Oberlandesgericht München einen wichtigen Prozess gewonnen.
  • Die Ehefrau von Mats Hummels ist wegen Schleichwerbung auf Instagram angezeigt worden. 
  • Den Sieg feierte Cathy  Hummels gemeinsam mit Sohn Ludwig. 

München - Am Donnerstag (25. Juni) erschien Cathy Hummels (32) vor Gericht*. Die wegen Schleichwerbung angeklagte Influencerin triumphierte: Sie gewann den Prozess - und feierte anschließend auf ihre eigene Art, wie RUHR24.de* berichtet.

Influencerin

Cathy Hummels

Geboren

31. Januar 1988 (Alter 32 Jahre), in Dachau

Größe

1,68 m

Ehepartner

Mats Hummels (verh. seit 2015)

Ausbildung

Technische Universität Dortmund (2008–2012)

Kinder

Ludwig Hummels

Bücher

Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder (2020), Stark mit Yoga: Die besten Übungen für jede Lebenslage (2018)

Cathy Hummels gewinnt Prozess wegen Schleichwerbung vor Oberlandesgericht in München

Im April 2019 wurde die BVB-Spielerfrau Cathy Hummels* vom Verband sozialer Wettbewerb wegen Schleichwerbung angezeigt. Der Verband beschuldigte die Ehefrau von BVB-Star Mats Hummels* (31), einige ihrer Fotos mit Markennennung auf ihrem Instagram-Profil nicht als "Werbung" gekennzeichnet zu haben.

Völlig unberechtigt, wie die Spielerfrau fand - schließlich sei sie für die Fotos nicht bezahlt worden. Eine allgemeine Debatte darüber, ob Influencer nicht generell mit jedem Posting Werbung machen würden, entbrannte - zahlreiche Abmahnungen gegen andere Influencer folgten.

Cathy Hummels vor Gericht: BVB-Spielerfrau kämpft für Gerechtigkeit für Influencer

Einen Prozess in erster Instanz im Jahr 2019 hatte Cathy Hummels bereits gewonnen, am Donnerstag (25. Juni) folgte dann die Verhandlung vor dem Oberlandesgericht München. "Drückt mir die Daumen", bat Cathy Hummels, die vor kurzem auch wegen Werbung für einen Joghurt-Drink für Entsetzen sorgte*, ihre Follower noch einen Tag vor dem Gerichtstermin. 

Das Daumendrücken scheint sich ausgezahlt zu haben - denn Cathy Hummels* ging auch aus diesem Prozess als strahlende Siegerin hervor. Und sieht sich als Vorreiterin für viele andere Social-Media-Stars: "Dieser Sieg vor dem Oberlandesgericht ist für uns alle und hoffentlich hat diese Abmahnwelle damit ein Ende", erklärte Cathy Hummels nach dem Prozess (alle Artikel über Promis und TV bei RUHR24.de*). 

Cathy Hummels ist erfolgreiche Influencerin. Auf Instagram folgen der Ehefrau von BVB-Spieler Mats Hummels knapp 530.000 Menschen. 

Cathy Hummels zelebriert Sieg vor Oberlandesgericht München gebührend - mit Eis und Ludwig 

Nachdem Cathy Hummels einen so wegweisenden Erfolg für die Social-Media-Branche eingefahren hat, zelebrierte sie ihren Sieg gebührend - und zwar im "Cathy-Style", wie sie auf Instagram verriet. Wie das geht? Nicht etwa mit Champagner und einer großen Party - sondern ganz bodenständig mit Sohn Ludwig (2) und Eiscreme. 

Cathy Hummels, die einen neuen Job bei RTL2 antritt, berichtete in ihrer Instagram-Story: "Nach dem Prozess hab ich ihn aus dem Kindergarten abgeholt, wir waren Eis essen, einkaufen und dann haben wir gekocht und anschließend lecker gegessen." Warum die Spielerfrau nach ihrem bedeutenden Urteil keine Party schmiss? 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Den Sieg haben wir heute zu 2 gefeiert.... Ich hab das ehrlich gesagt, erst mal sacken lassen müssen und muss das auch immer noch... Ludwig hilft mir dabei. Nach dem Prozess, hab ich ihn aus dem Kindergarten abgeholt, wir waren Eis essen, einkaufen und dann haben wir gekocht und anschließend mehr als lecker gegessen. Wenn ich ihn ansehe, dann freu ich mich wirklich sehr über diesen unfassbar wichtigen Sieg für Social Media ⚖️ Aber am allerwichtigsten ist, dass mein kleiner Mann glücklich und gesund ist. Alles andere kommt danach. Danke für eure lieben Nachrichten & Glückwünsche Ich kämpfe bis zum Schluss, ist schon immer meine Devise gewesen. #nevergiveup

Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@cathyhummels) am

Cathy Hummels' Sieg vor Gericht: Influencerin muss wegweisenden Sieg erst sacken lassen

Zum einen natürlich wegen der Coronavirus-Pandemie. Zum anderen aber auch weil die Influencerin das wichtige Urteil erst noch sacken lassen müsse: "Ich muss ein bisschen entspannen und das Urteil verdauen, weil das ist wirklich wegweisend und ich bin unfassbar glücklich, dass es heute so ausgegangen ist. Das war eine Achterbahn der Gefühle." 

Sollte der Verband sozialer Wettbewerb das Urteil erneut anfechten wollen, müsste sich Cathy Hummels noch ein drittes Mal vor Gericht verteidigen, in diesem Fall dann vor dem Obersten Gerichtshof. Doch die Influencerin gibt sich entschlossen: "Ich kämpfe bis zum Schluss, ist schon immer meine Devise gewesen." *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa