Spielerfrau designt Masken

Also doch: Cathy Hummels spendet Mundschutz an Altenheim - und wird trotzdem kritisiert

Cathy Hummels wurde auf Instagram wieder stark kritisiert - dieses Mal ging es um ein ehrenamtliches Projekt. 
+
Cathy Hummels wurde auf Instagram wieder stark kritisiert - dieses Mal ging es um ein ehrenamtliches Projekt. 

Cathy Hummels hat ihr Versprechen wahr gemacht: Ein Teil ihres selbst designten Mundschutzes wurde an Altenheime gespendet. Das Problem: RTL war mit dabei. 

  • Mit dem Label "The Helping Leopard" verkauft Cathy Hummels seit neustem eigenen Mundschutz.
  • Das Projekt der Ehefrau von BVB-Profi Mats Hummels musste viel Kritik einstecken. 
  • Selbst für eine ehrenamtliche Aktion bekam Cathy Hummels jetzt einen Shitstorm.

Dortmund - Das Motto "Tue Gutes und rede darüber" ist weitläufig bekannt. Influencerin Cathy Hummels (32) scheint den Spruch jedoch besonders ernst zu nehmen. So ist es kein Wunder, dass die Ehefrau von BVB-Profi Mats Hummels (31) jetzt sogar für eine ehrenamtliche Tätigkeit einen Shitstorm kassiert hat.

Cathy Hummels

Geboren

31. Januar 1988 (Alter 32 Jahre), in Dachau

Größe:

1,68 m

Ehepartner:

Mats Hummels (verh. 2015)

Ausbildung: 

Technische Universität Dortmund (2008–2012)

Kinder:

Ludwig Hummels

Cathy Hummels: BVB-Spielerfrau will mit selbst designtem Mundschutz in Coronavirus-Krise helfen

Seit Ende April ist Cathy Hummels nicht nur Influencerin und BVB-Spielerfrau, sondern auch Designerin mit eigenem Label. Gemeinsam mit einem befreundeten Unternehmer hat die Ehefrau von Mats Hummels das gemeinnnützige Projekt "The Helping Leopard" ins Leben gerufen. 

Mit selbst designtem Mundschutz wollte das Duo in der Coronavirus-Krise seinen Beitrag leisten: Ein Teil des Masken-Gewinns sollte gespendet werden, außerdem wollte die Designerin viele Mund-Nasen-Bedeckungen kostenlos an Alten- und Pflegeheime geben. 

"The Hehlping Leopard" - Cathy Hummels wird mit Masken-Projekt Profitgier vorgeworfen 

Wochenlang musste sich Cathy Hummels, die vor kurzem wegen einer Magenerkrankung im Krankenhaus behandelt wurde, mit der Kritik herumschlagen, mit ihrem Maskenprojekt "The Helping Leopard" nur scheinbar ein ehrenamtliches Projekt ins Leben gerufen zu haben. 

So wurde beispielsweise kritisiert, dass die Designerin und ihr Geschäftspartner im Vorfeld nicht transparent genug aufgeführt hatten, an welche Einrichtungen der Erlös der Leoprint-Masken gehen solle (alle Artikel über Promis und TV bei RUHR24.de). 

Anschließend mäkelten die Follower von Cathy Hummels, die sich vor kurzem einen großen Wunsch erfüllt hat, daran herum, dass nur ein geringer Teil der knapp 12 Euro teuren Maske - nämlich ein Euro pro Maske - gespendet wird. Auch von den versprochenen kostenlosen Spenden an Altenheime war bisher nichts zu sehen. Der Designerin wurde Profitgier vorgeworfen. 

Video: Schon wieder Shitstorm bei Cathy Hummels!

Cathy Hummels steht zu ihrem Wort: Ehefrau von Mats Hummels spendet 400 Masken an Altenheime

Um ihren Hatern nun den Wind aus den Segeln zu nehmen, machte Cathy Hummels am Montag (25. Mai) endlich Nägeln mit Köpfen: "Wir fahren jetzt ins Altenheim und geben 400 Masken ab, wie versprochen", verkündete die Ehefrau von Mats Hummels in ihrer Instagram-Story stolz. 

Außerdem fügte sie hinzu: "Wir haben tausende von Masken zur Verfügung, die wir an die Altenheime geben. Ich freue mich, dass ich jetzt gerade in diesem Moment dieses Projekt starten darf."

Cathy Hummels teilt als Influencerin ihr Leben tagtäglich mit ihren Followern auf Instagram. 

Cathy Hummels - BVB-Spielerfrau lässt sich bei Mundschutz-Spende von Kameras begleiten  

Ausgestattet mit eigener Schutzmaske und passender Leo-Jacke marschierte Cathy Hummels also mit 400 Masken in ein Münchner Altenheim - doch die Spielerfrau war nicht alleine. 

Begleitet wurde Cathy Hummels aber nicht etwa von ihrem Geschäftspartner - sondern von einem RTL-Reporter samt Kamerateam. In ihrer Instagram-Story witzelte sie: "Auch RTL kontrolliert, ob die Masken sicher ankommen" - eben ganz nach dem Motto "Tue Gutes und sprich darüber."

Shitstorm für Cathy Hummels: Follower auf Instagram kritisieren Altenheim-Spendenaktion 

Bei einigen Followern von Cathy Hummels auf Instagram kam die Aktion deshalb überhaupt nicht gut an. Die Fans werfen der Influencerin vor, die Masken nur gespendet zu haben, weil eine TV-Kamera sie begleitet habe: "Hauptsache RTL dabei. Screentime ist halt doch das Wichtigste", machte ein Follower seinem Ärger in der Kommentar-Spalte eines Fotos von Cathy Hummels Luft. 

Ein anderer Fan schreibt: "Mit Nächstenliebe hat das sehr wenig zu tun, einfach mal wieder sich selbst profilieren. Echt schade, dass sie nichts lernt." Ein weiterer Fan bringt das Problem aller Follower auf den Punkt: "Es hat einen sehr seltsamen Beigeschmack, wenn es doch eigentlich um das Thema Masken ins Altenheim bringen geht."

Cathy Hummels: Ehefrau von Mats Hummels versteht Kritik der Fans nicht 

Cathy Hummels, die vor kurzem sogar an Muttertag einen Shitstorm bekommen hat, scheint die Kritik ihrer Follower nicht zu verstehen: "Ist doch toll! RTL unterstützt unser Projekt und somit erreichen wir mehr Menschen", wehrt sich die Spielerfrau auf Instagram

Dass die BVB-Spielerfrau die Kritik ihrer Fans nicht nachvollziehen kann, scheint ein generelles Problem zu sein. Fraglich ist deshalb, ob Cathy Hummels mit ihrem sowieso schon angekratzten Image und den regelmäßigen Shitstorms überhaupt noch mehr Menschen erreichen möchte.