Gefährliche Situation im Park

Schock für Fans: Cathy Hummels in Messerangriff verwickelt - Moderatorin mit dringender Bitte auf Instagram

Eine gefährliche Situation für Cathy Hummels: Eine Frau bat sie nach einem Messerangriff um Hilfe.
+
Eine gefährliche Situation für Cathy Hummels: Eine Frau bat sie nach einem Messerangriff um Hilfe.

Cathy Hummels wollte nur mit ihrem Sohn spazieren gehen. Doch dabei gerät sie plötzlich in eine Situation, die ihr wohl noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

  • Cathy Hummels wollte mit ihrem Sohn Ludwig in München spazieren gehen.
  • Doch kurze Zeit später wurde sie von einer Frau angesprochen.
  • Sie wurde gerade von einem Mann mit einem Messer angegriffen.

München - Das war wohl ein gewaltiger Schock für Cathy Hummels (32). Eigentlich wollte sie nur mit ihrem Sohn in ihrer Heimatstadt ein wenig Spazieren gehen. Doch dann geriet sie in eine Situation, die richtig gefährlich hätte ausgehen können.

Cathy Hummels: BVB-Spielerfrau wird beim Spazieren gehen in einen Messerangriff verwickelt

Mit ernstem Blick sitzt die Influencerin auf einer Treppe. In dem kurzen Video auf Instagram schildert Cathy Hummels, was ihr gestern passiert ist. "Ich bin gestern Abend mit meinem Sohn spazieren gegangen. Gegen 19.30 Uhr kam eine Frau auf mich zu - sie war komplett außer sich. Sie wurde gerade von einem Mann mit einem Messer angefallen."

Video: Cathy Hummels - "Ja, ich habe abgenommen, nicht ganz freiwillig"

Darauf habe sie die Frau zur Seite geschoben und sofort die Polizei verständigt. Diese hätten ihr heute mitgeteilt, dass in München noch eine weitere Frau von einem Mann mit einem Messer überfallen worden sei. "Der Täter ist noch nicht gefasst und läuft weiter rum. Deswegen: Liebe Frauen bitte geht abends nicht mehr alleine raus. Passt auf euch auf", so Cathy Hummels, die Ehefrau von BVB-Spieler Mats Hummels (31).

Messerangriff in München: Cathy Hummels berichtet auf Instagram von der gefährlichen Situation

Eine kurze Täterbeschreibung soll die Frauen in München vor dem mutmaßlichen Täter schützen. In den Kommentaren bedanken sich viele User für die Zivilcourage, die Cathy Hummels in dieser Situation bewiesen hat. 

So heißt es: "Toll, dass du so mutig bist und an die Öffentlichkeit gehst. Ich hoffe, die beiden Frauen können das Erlebte gut verarbeiten" und "Danke für dein Handeln. Ich bin mir sicher, dass dein Post eine größere Reichweite hat, wie die Mitteilung der Polizei."

Aber auch Kritik muss sich Cathy Hummels, die sich jetzt für ihr Verhalten auf Instagram entschuldigte, für ihre Aktion einstecken:

  • juliikoktobergeboren schreibt zu Cathy Hummels: "Zivilcourage ist super aber ich denke, das ist Sache der Polizei. Du solltest dich schützen und das den Profis überlassen."
  • stephan.schubert schreibt: "Tja, nun bist du auch im feinen München in der Realität angekommen."
  • zettie2go schreibt: "Du willst nicht mehr spazieren gehen? Solche Typen gab es schon immer und wird es immer geben. Selbst zu Hause wird man überfallen. Bau dir einen Bunker."

Cathy Hummels möchte andere Frauen aus München vor einem Messerangriff schützen

Wie Cathy Hummels jedoch mehrmals in den Kommentaren erklärte, sei es mit dem Post ihre Absicht, dass der Mann so schnell wie möglich gefunden wird. Sie möchte nicht, dass noch weitere Frauen von einem Mann mit einem Messer angefallen ist. Für sie war es Schicksal, dass sie die Szene mitbekommen habe. Ob sie sich nach diesen Sorgen noch auf ihre Teilnahme bei "Schlag den Star" (ProSieben) konzentrieren kann? Bei der Show muss Cathy Hummels gegen Dagi Bee (25) live im Duell der Influencer antreten.

Cathy Hummels (r.) wird bei "Schlag den Star" (ProSieben) gegen Influencerin Dagi Bee (l.) antreten.

Für sie ist nach dem Schock jedenfalls klar: Sie wird einen großen Bogen um den Ort machen. "Ich sollte es auch nicht teilen. Nicht, dass er mich am Ende noch anfällt. Aber das ist mir egal. Wehrlose Frauen anfallen ist viel schlimmer. Ich gehe dort nicht mehr spazieren", so Cathy Hummels.

Mehr zum Thema