BVB-Spielerfrau mit Höhen und Tiefen

Cathy Hummels macht ihren Followern auf Instagram Hoffnung: "Ich bin wieder auf dem Weg nach oben"

Auch das Leben von Cathy Hummels läuft nicht immer glatt. Oft musste sie sich fiesen Kommentaren aussetzen - doch ihr geht es langsam wieder besser.

  • Cathy Hummels muss sich seit Woc.ihen mit gemeinen Kommentaren auseinandersetzen.
  • Dabei dreht es sich bei der BVB-Spielerfrau vor allem um ihr Gewicht.
  • In einem Video auf Instagram erklärt die Moderatorin nun, wie sie mit dem Bodyshaming umgeht.

Dortmund - Seit einigen Wochen ist das Thema Bodyshaming bei Cathy Hummels* (32) ganz oben auf der Liste. Immer wieder wird die Influencerin mit fiesen Kommentaren konfrontiert, berichtet *RUHR24.de.

Cathy Hummels wehrt sich auf Instagram gegen fiese Kommentare zu ihrem Körper

Doch dagegen möchte die Ehefrau von BVB-Spieler Mats Hummels* (31) vorgehen und wehrt sich lautstark gegen die fiesen Kommentare einiger Follower. Denn sie sei absolut nicht magersüchtig, wie die Moderatorin immer wieder betont (alle Artikel zu Promi und TV bei RUHR24*).

Dennoch waren die letzten Wochen und Monate für die 32-Jährige nicht ganz einfach, wie sie jetzt in einem Video auf Instagram verraten hat. So war besonders der Dreh für ihre neue Show bei RTLII in Thailand für Cathy Hummels* nicht einfach.

Cathy Hummels verliert durch Dreh in Thailand für RTLII an Gewicht

Das lag allerdings nicht an der Produktion, sondern an dem Essen. Cathy Hummels* ernährt sich normalerweise besonders zuckerfrei, hat darüber sogar extra ein Kochbuch für Kinder veröffentlicht. 

Mit dem fettigen Essen in dem asiatischen Land konnte der Körper der Moderatorin nicht viel anfangen - so fing sie sich einen Virus ein und verlor drei Kilo. Das war der Beginn der fiesen Bodyshaming-Kommentare.

Cathy Hummels kann Kommentare über ihren Körper oft nicht nachvollziehen

Doch auch die Zeit danach war nicht unbedingt einfacher. "Es gab viele Fälle vom Coronavirus* in meiner Familie. Der Ludwig konnte nicht mehr auf den Spielplatz und war sehr unausgeglichen. Bei mir sind einige Projekte weggebrochen, in die ich schon vorher viel Zeit investiert habe", so Cathy Hummels in dem IG-TV.

Auch der ganze Hass im Netz, den die BVB-Spielerfrau erfahren hat, habe sie heruntergezogen. Vor allem, weil sie teilweise die negativen Kommentare nicht nachvollziehen kann.

Cathy Hummels geht es nach fiesem Bodyshaming langsam wieder besser

Doch Cathy Hummels macht jetzt ihren Followern Mut: "Ich bin wieder auf dem Weg nach oben - sowohl gesundheitlich, als auch psychisch. Man hat immer mal gute und schlechte Zeiten, das gehört dazu. So lernt man auch zu schätzen, wenn es einem wirklich gut geht."

Im Vorfeld konnten die Follower der 32-Jährigen ihr einige Fragen zum Thema Bodyshaming zukommen lassen. Auch einige persönliche Geschichten ließen Cathy Hummels, die sich jetzt mit den GNTM-Mädels zusammen getan hat*, aufhorchen.

Cathy Hummels über Mobbing: "Habe unüberlegt gehandelt und mich angreifbar gemacht"

Ein Follower fragte, mit wem oder wie sie die ganzen negativen Kommentare verarbeite. "Im Moment rede ich mit keinem über Mobbing. Ich erzähle euch das, weil ich in meinem Leben auch schon viele Höhen und Tiefen hatte. Bei vielen Sachen habe ich unüberlegt gehandelt und mich angreifbar gemacht", so Cathy Hummels.

Eine der größten Leidenschaften von Cathy Hummels ist Yoga.

In einigen Situationen sei sie vor allem unsicher gewesen. So habe sie in manchen Zeiten kein Selbstbewusstsein gehabt, dafür allerdings den Drang, immer alles perfekt zu machen. 

Cathy Hummels geht offen mit ihren Depressionen um

Doch die Sportliebhaberin macht auch klar, dass es keinen perfekten Menschen gibt, vor allem nicht in Sachen Körpergewicht. Da die Spielerfrau bereits drei Depressionen in ihrem Leben hatte, die erste mit 15 oder 16 Jahren, habe sie schon oft mit Leuten gesprochen und dabei auch viel über sich und die Depression gelernt.

Mittlerweile habe sie gelernt, mit den schlechten Zeiten gut umzugehen und sie sei aufgrund der vielen negativen Erfahrungen auch ein sehr positiver Mensch geworden, der den Kopf nie in den Sand stecken würde - auch nicht bei den vielen fiesen Kommentaren ihrer Follower. Aqua

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Gregor Fischer/dpa