Geständnis bei RTL 2

Cathy Hummels beendet vegane Ernährung: „Auf Dauer nicht gesund“

Keine tierischen Produkte, kein Fisch und kein Fleisch. Zeitweise pries Cathy Hummels das vegane Leben an. Jetzt macht sie eine 180-Grad-Wende.

Dortmund – Cathy Hummels polarisiert. Ob mit ihren Moderationen oder ihrem Verhalten auf Social Media: Die Influencerin sorgt für Aufsehen – und macht sich nicht nur Freunde. Mit ihren Aussagen, die sie bei einem Interview zum RTL 2-Format „Kampf der Reality-Stars“ zum Thema Veganismus tätigte, dürfte die 34-Jährige erneut Menschen vor den Kopf stoßen.

Cathy Hummels beendet vegane Ernährung: Influencerin isst wieder Fisch und Fleisch

Auf ihrem Instagram-Kanal preist die Ex-Frau von BVB-Verteidiger Mats Hummels einen gesunden Lebensstil an. Dazu gehören Self-Care und -Awareness, also der Blick und das Stärken des eigenen Bewusstseins, und – natürlich – eine ausgewogene Ernährung. Im Zuge dessen sattelte Cathy Hummels um und entschied sich für einen veganen Lifestyle ... zumindest übergangsweise.

Denn wie sie jetzt in einem Interview mit RTL2 gestand, ist sie wieder dazu übergegangen, Fleisch und Fisch zu essen. Davon berichtete das RTL-Portal vip.de. Das war es wohl mit dem Veganismus im Hause Cathy Hummels.

Cathy Hummels wendet sich vom Veganismus ab: Bei Fisch und Fleisch achtet sie auf Qualität

Warum sie sich dazu entschlossen hat? „Weil ich beschlossen hab, dass ich wieder mehr Muskeln aufbauen möchte.“ Sie habe zwar „super gerne“ vegan gegessen. „Aber ich bin komplizierter beim Essen, ich mag viele Dinge nicht. Und mir hat echt viel gefehlt, vor allem Proteine“, so Cathy Hummels, die sich nach ihrem Dubai-Urlaub für die Dreharbeiten von „Kampf der Reality-Stars“ in Thailand aufhält.

Doch auch wenn sie sich gegen die vegane Ernährung entschieden hat, ist es Cathy wichtig zu betonen, dass nicht irgendein Fleisch respektive tierisches Produkt auf ihren Teller kommt: „Ich esse nur nachhaltig. Also biologisch und ökologisch vertretbar.“ Ihr sei wichtig, dass es aus guter Produktion und von guter Qualität ist (mehr Promi-News bei RUHR24).

Cathy Hummels gesteht: Vegane Ernährung sei auf Dauer nicht gesund gewesen

Und der Wandel zurück auf Ernährung mit Fisch und Fleisch zeigt offenbar Effekt: „Mir geht es viel besser.“ Cathy Hummels fühle sich fitter und agiler. Der Verzicht auf die tierischen Produkte sei für sie „auf Dauer nicht gesund gewesen“. Bei ihr habe es Klick gemacht und sie habe gemerkt: „So kann ich nicht mehr.“

Das war‘s mit veganer Ernährung bei Cathy Hummels. Die Influencerin isst wieder Fisch und Fleisch.

Aber nur weil der Veganismus nicht das perfekte Ernährungsmodell für Cathy Hummels war, will sie andere davon nicht abschrecken. „Ich will Veganismus nicht auf die Seite drängen, was Ernährung angeht.“ Auch möglichen zynischen Kommentaren nimmt sie vorweg, dass ihr bewusst ist, dass man alles, beispielhaft Omega-3-Fettsäuren, zu sich nehmen kann. Doch der vegane Weg war offenbar nicht der richtige Ernährungsweg für die Ex-Spielerfrau.

Ihr Entschluss dürfte sicherlich trotzdem für einige gehässige – zum Teil auch wütende – Kommentare sorgen. Dabei dürfte nicht nur die Glaubwürdigkeit der Influencerin infrage gestellt werden. Für viele Vertreter ist Veganismus eine ethische Entscheidung und kein „Trend“ auf den man medienwirksam aufspringen sollte.

Rubriklistenbild: © Zoonar.com/Oleksandr Latkun/Imago; Revierfoto/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema